Leider benutzen Sie eine veraltete Browserversion. Bitte updaten Sie Ihren Browser um die Delfin Wellness Wohlfühlwelten in vollem Umfang zu erleben.
Delfin Wellness > Aktuell > Blog > Details
Podcast: Schwimmbecken für kleine Gärten
02.06.2020

Podcast: Schwimmbecken für kleine Gärten

Ullrich Jelinek

Vom Volontär bis zum Programmchef und Geschäftsführer. Vom Reporter bis zum Morgenshowmoderator. Vom Redakteur bis zum Chef vom Dienst. Vom Auszubildenden bis zum Ausbilder. Vom Ratsuchenden bis zum Berater. Es gibt kaum etwas, das Ullrich Jelinek in über 30 Jahren Erfahrung im Breich Radio, Moderation und Medienberatung nicht gemacht oder erlebt hat. Wir freuen uns sehr, dass ein Profi wie Ullrich Jelinek unser Podcast Projekt bereichert und durch das Programm führt.

www.jelinek-medienberatung.at

Der Podcast zum Nachlesen:

Ulrich Jelinek: Sie glauben gar nicht wie wenig Platz es für einen Pool braucht. Schwimmbecken für kleine Grundstücke - das ist unser Thema für diesen Podcast. 

In meinen Garten passt kein Pool - das Grundstück ist viel zu klein dazu! Das ist so eine Aussage die man ab und zu hört. Eine andere lautet vielleicht: Ich habe zwar eine tolle Dachterrasse, aber ein Pool geht sich da leider nicht aus. Meine Damen und Herren, wenn sie so eine Aussage hören dann haben sie diesen Podcast noch nicht mitverfolgt. Denn es gibt Poollösungen auch für ganz, ganz kleine Grundstücke oder auch für eine Dachterrasse. Harald Kogler, Geschäftsführer von Delfin Wellness – Harald wir wollen heute über dieses Thema Minipool sprechen.

Wieviel Platz braucht ein kleiner Pool im Garten?

Was ich da ganz spannend finde, wenn man über Pool sprechen, ich habe da mal auch bei euch ein bisschen auf der Homepage nachgelesen, es geht ja eben nicht nur immer um das klassische Thema schwimmen sondern es steckt ja irgendwie auch das Lebensgefühl dahinter. Wie kannst du das beschreiben, was sind Gründe für Menschen sich einen Pool anzuschaffen.

  • Harald Kogler: Viele Interessenten glaube, sie werden nie Kunden von Delfin Wellness, weil sie nur ein ganz kleines Grundstück oder eine Wohnung mit Dachterrasse haben. Aber es ist schon mehrmals passiert, dass der Interessent dann doch zum Kunden geworden ist, eben mit den Minipools.

Weil da eben eine ganz andere Fläche da ist ...

  • Genau, man braucht einfach weniger Platz und man kauft sich einfach ein Lebensgefühl, man schafft sich ein Lebensgefühl, man macht Urlaub zuhause. Es ist einfach angenehm sich im Wasser treiben zu lassen. Auch das Licht und Wasserspiel am Abend, wenn man die Beleuchtung aufdreht und die Beleuchtung schillert an der Hausmauer. Dann vielleicht ein Glas Wein mit der Frau, da ergeben sich sehr gute Gespräche in einem Pool -  ich möchte sagen das ist sogar beziehungsfördernd. 

Jetzt hab ich die entsprechenden Bilder wirklich vor mir, also das ist dann dieses Lebensgefühl. Da fällt mir dazu ein im französischen Sprichwort ein, das heißt „Les pieds dans l'eau“ also ich halt die Füße ins Wasser. Das ist das wahrscheinlich von dem du da sprichst. 

  • Ganz genau. Das ist einfach nach einem harten Arbeitstag, wenn ich nach Hause komme und ich habe vielleicht Stress gehabt in der Firma oder die Klimaanlage ist ausgefallen, da gibt es nichts Schöneres, wenn ich dann heimgehe, mach die Tür zu, zieh die Badebekleidung an und spring hinein in das Pool.

Und da ist jetzt eben bei vielen doch die Vorstellung da brauch ich eine große Fläche. Was hat so ein Pool – zehn, fünfzehn, zwanzig Meter wie es halt das Grundstück dann hergibt. Aber Minipool heißt mini. Was bedeutet mini flächenmäßig?

  • Zwischen sechs und sieben Quadratmeter kommen wir aus, dass wir das Pool realisieren können. Bei großen Pools, wie du gerade angesprochen hast, geht eher der Trend in Schwimmkanäle. Die sind eher schmal von drei Meter bis zehn Meter bzw. zwölf Meter. Oder vier mal zwanzig Meter, was wir gerade gemacht haben, aber bei Minipool fängt es bei sechs Quadratmeter an – an Fläche die ich brauche zum Herstellen. Und die kleinsten Pools haben eine Wasserfläche von zweimeterzehn mal zweimeterzehn und sind achtzig Zentimeter tief.

Also da bin ich jetzt auch selber platt. Sechs Quadratmeter, also ein normales Zimmer, Badezimmer hat zehn, fünfzehn Quadratmeter. Ja gibt auch kleinere. Sechs Quadratmeter und da krieg ich einen ordentlichen Pool rein.

  • Einen Minipool, genau.

Du hast gerade gesagt zweimeterzehn ist also die eine Seite und die andere ...

  • Wie gesagt die kleineren sind zweimeterzehn mal zweimeterzehn. Es gibt sie aber auch mit 230 Zentimeter, bis drei Meter, vier Meter, fünf Meter – wenn man fertige Pools nimmt. Aber man kann ja die Pools auch selber bauen, wenn ich einen Baumeister dabeihabe. Man kann diese Schalen mit Beton oder auch in Edelstahlvariante machen, da bin ich komplett flexibel in der Breite, Länge und auch in der Tiefe.

Da sind wir jetzt natürlich schon wieder bei den Details, aber du hast jetzt ganz zum Schluss die Tiefe angesprochen. Minipool – auf der einen Seite habe ich natürlich die Fläche, auf der anderen Seite, wenn es nach unten geht, wie viel muss ich ausbaggern bzw. welche Wassertiefe habe ich zur Verfügung?

  • Die geringste Wassertiefe empfehlen wir bei achtzig Zentimeter. Alles was weniger tief ist, ist dann zu wenig und die Tiefe geht bis 130 – 140 Zentimeter.

Also das ist ja auch ganz ordentlich. Wir haben am Anfang gesagt, das Ganze ist auch für die Dachterrasse möglich, also nicht nur für den Garteneinbau sondern auch Dachterrasse. Wie hoch steht es dann auf der Dachterrasse, ist es auch von der Statik her überhaupt möglich? 

  • Die Höhe wie gesagt fängt bei achtzig Zentimeter an geht bis 120 Zentimeter bei Dachterrassen, da werden sie eigentlich nie höher gemacht. Ob es möglich ist auf einer Dachterrasse das Pool zu installieren, ist vorher mit einem Statiker abzuklären.

Welches Gewicht ist da anzunehmen?

  • Man hat zwischen zwei und acht Kubikmeter Wasser drinnen und von der Quadratmeter Belastung sprechen wir zwischen vierhundert und sechshundert Kilo pro Quadratmeter.

Da muss ich logischerweise vorher mit einem Statiker sprechen.

Kanalanschluss und Wasserzufuhr von kleinen Pools im Garten

Zwei kurze Detailfragen die bei dem Zusammenhang vielleicht kommen könnten. Auf der einen Seite Einbau mäßig, brauch ich da überhaupt einen Kanalanschluss oder wie ist das mit einer Frischwasserleitung, was brauch ich dazu?

  • Da kommt es auf das Filtersystem darauf an. Wenn ich mich für eine Kartuschen-Filteranlage entscheide, brauche ich keinen Kanalanschluss. Wenn ich mich für eine herkömmliche Filteranlage entscheide, wie es auch bei den großen Pools verwendet wird, dann brauche ich einen Kanalanschluss, weil man das Rückspülwasser kontrolliert ableiten muss. Wasseranschluss brauche ich nicht, da genügt es, wenn man das Schwimmbecken einfach mit dem Gartenschlauch befüllt. 

Möglichkeiten eines Minipools

Wir haben vorhin diese schönen Bilder gehabt, ich sitze da eben am Pool, trink mein Getränk. Wie ist das von der Individualität, was kann ich bei so einem Pool auch wirklich machen. Wie schaut es aus, ist das eine Folie, ist das entsprechend mit Mauern versehen oder wie ist das ...

  • Bei Fertigpools bin ich ein bisschen eingeschränkt auf Poollieferanten. Da gibt's halt fünfzehn verschiedene Formen und da muss ich mich für eine entscheiden. Wenn ich mich für ein Folienbecken oder Edelstahlbecken entscheide, gibt es jede Form, jede Größe. Da gibt es null Einschränkungen.

Ich bin ein Kachel Fan, ich gestehe das. Ist auch das möglich? Auch ganz individuell, einfach diese kleinen Kacheln ...

  • ... und selbst mit Blattgold verziert funktioniert das. Das haben wir gerade beim Russen gemacht. Da ist das Pool dann nach Italien gekommen, da hat es einen eigenen Fliesenleger gegeben der das Schwimmbecken dann mit Goldimplantaten bestückt hat.

Wahnsinn, da ist wirklich alles möglich. Standardform haben wir schon gerade gesagt oder eben auch diese Individualität. Dieses Lebensgefühl, um wieder drauf zu kommen. Ich sitze da, hab mein entsprechendes Getränk. Und dann habe ich abends auch vor allem diese Vorstellung, da scheinen noch irgendwie ein paar Lichter dazu. Es strahlt das Ganze, wird von unten angestrahlt beim klassischen Pool. Ist das auch beim Minipool möglich?

  • Ja das ist auch beim Minipool möglich, auch Lichtspiele sind möglich. Das klassische weiße Licht, beziehungsweise warm Weiß empfehlen wir bei Pools immer wieder. Oder auch RGB-Licht, das heißt Farblichtspiele sind möglich. Weiters kann man auch Massagedüsen hineingeben oder einen Wasserfall. Dieser ist ideal um Hintergrundgeräusche wie Straßenlärm auszublenden. Der Wasserfall überdeckt dann unter Anführungszeichen Lärm oder andere Geräusche und es plätschert immer so leicht – hochgradig entspannend.

Massagedüsen in Minipools

Du hast dieses Thema Massage angesprochen. Auch das habe ich ja in einem klassischen Pool, dass ich eben da mit entsprechenden Düsen oder mit einer Gegenstromanlage alles möglich machen kann. Was geht in so einem Minipool alles

  • Genau dasselbe, was in einem großen Pool funktioniert, funktioniert auch im kleinen Pool. Wir bauen sehr gerne bei individuellen Pools Liegeflächen mit Massagedüsen ein, ist aber auch bei fertigen GFK Pools möglich. Das fängt bei kleinen Düsen an bis hin zur großen Düsen je nachdem was der Kunde wünscht.

Machen wir mal so einen kleinen Sidestep. Als Poolbauer ist man glaube ich wahrscheinlich auch so ein bisschen ein Massage Fachmann. Welche Vorteile hat sowas eigentlich, wenn man sich da ins Wasser legt?

  • Bei Massagedüsen die sind immer durchblutungsfördernd und verspannungslösend. Eines jedoch gesagt bei einem Pool oder Minipool hat man andere Wassertemperaturen wie bei einem Whirlpool. Den Whirlpool kennt man, da sind auch sehr viele, meistens viel zu viele Massagedüsen drinnen. Die zwar ein gutes Argument eines Verkäufers sind, aber gar nicht mehr der Nutzen für den Kunden unbedingt da ist.

    Bei einem normalen Pool wie gesagt, da habe ich Wassertemperatur zwischen fünfundzwanzig und dreißig Grad Celsius. In einem Whirlpool bin ich aber eher bei achtunddreißig bis vierzig Grad Celsius. Da bin ich natürlich schon entspannter von Haus aus als wenn ich bei einem Pool mit fünfundzwanzig Grad hineingehe.

Unterschied Whirlpool, Minipool und großer Pool

Du hast jetzt ein wichtiges Stichwort gegeben dieses Thema Whirlpool. Wo ist da der Unterschied: Whirlpool, Minipool, großer Pool. Bevor ich mich jetzt überhaupt nicht mehr auskennen – was gibt's da an markanten Unterschieden ...

  • Den Whirlpool kauf ich, stelle ich in den Garten, schließ ihn elektrisch an, füll ihn mit Wasser und nehme ihn in Betrieb. Das heißt rein theoretisch kann der Kunde, wenn er heute am Vormittag zu uns in das Geschäft kommt, am Nachmittag schon im Whirlpool sitzen.

    Beim Minipool ist doch ein baulicher Aufwand damit verbunden, ist aber sehr individuell und ist einfach eher am Schwimmbecken angelehnt als ein Whirlpool. Bei Whirlpools sind sehr oft Schalensitze verbaut, die Sitzposition ist ganz genau vorgegeben – auch die Liegeposition ist vorgegeben. Beim Minipool kann ich das ganz individuell gestalten.


Gibt’s für den einen oder andern Vorteile oder ist es eher eine Frage des Wollens – wo fühl ich mich wohler ...

  • Der Whirlpool hat den Vorteil, dass er 365 Tage im Jahr genutzt werden kann – nämlich auch im Winter, selbst wenn es draußen minus zwanzig Grad hat, kann ich den Whirlpool betreiben. Das macht man bei einem Pool oder Minipool nicht, der ist in dieser Zeit eingewintert, da ist dieser nicht in Betrieb. Diese sind aber dann eine bessere Abkühlung im Sommer. Da muss der Kunde dann einfach entscheiden – will ich im Winter warmes Wasser haben, will ich den Pool auch im Winter nutzen oder geht es eher um die Abkühlung, um das Relaxen, um das Entspannen – abhängen am Pool. Wie du zuerst auch gesagt hast, die Füße in den Pool hängen lassen – das macht man bei einem Whirlpool nicht.

Entscheidung Minipool oder großer Pool

Ist dir das schon mal passiert, dass einer gekommen zu dir und hat gesagt er will einen Whirlpool kaufen und dann ist er mit dem Minipool gegangen? 

  • Ja das ist schon öfters vorgekommen, als man glaubt. Einfach darum, weil die Kunden nicht gewusst haben, dass es Minipools auch gibt. Man glaubt für einen Pool braucht man eben einen großen Garten, viel Platz. Macht vielleicht viel Arbeit – aber das ist eben nicht so. Es gibt eben jetzt auch die Minipools und sie sind wirklich ein toller Ersatz zum Whirlpool. 

Ist jetzt vielleicht eine doofe Frage, aber wird bei den Minipools das Wasser auch schneller warm, weil eben nicht soviel drinnen ist wie bei einem großen Pool?

  • Genau. Das ist der Nachteil bei den Whirlpools, den bei denen hat man wirklich nur zwei Kubikmeter Wasser drinnen und wenn die nicht abgedeckt werden, werden die meistens viel zu warm im Sommer. Da muss man immer wieder sehr viel Frischwasser dazu geben, weil die Sonne, wenn der Whirlpool nicht abgedeckt ist, einfach das Wasser sehr warm werden lässt. Auch der Minipool, auch wenn der abgedeckt ist oder sogar mit einer Überdachung abgedeckt ist, wird die Wassertemperatur sehr schnell warm. 

Abdeckung für den Minipool am kleinen Grundstück

Da hast du uns schon wieder das nächste Stichwort gegeben: Abdeckung. Bei einem normalen Pool weiß man, dass eigentlich eine Abdeckung sehr sinnvoll ist, dass nicht so viel Laub oder was auch immer reinfällt oder vielleicht sogar das Thema Kinderschutz. Ist eine Abdeckung überhaupt notwendig bei einem Minipool?

  • Eine Abdeckung ist sehr sinnvoll, wie du schon gesagt hast. Es vergeht fast kein Tag, an dem nicht der Wind ein bisschen geht und mit dem Wind kommt natürlich auch der Schmutzeintrag in ins Schwimmbecken und den hab ich dann drinnen. Aber auch die Kindersicherheit ist ganz wichtig. Es genügen grundsätzlich zehn Zentimeter Wasser, dass ein Kind ertrinken kann. Man darf sich da nicht in Sicherheit wiegen, wenn man einen Minipool zuhause hat, ist die Gefahr nicht so groß wie wenn ich ein sechs mal zwanzig Meter Schwimmbecken im Garten stehen habe.

 Also sollte ich auch darauf auf alle Fälle aufpassen – Abdeckungen, ein Thema das man bei Delfin Wellness entsprechend bekommt und entsprechende Beratung dafür haben kann. 

Wasseraufbereitung  bei kleinen Pools im Garten

Du hast das Thema Schmutz gerade schon angesprochen und auch da haben wir natürlich wieder ein spezielles Thema weil viele die sich einen Pool wünschen sagen immer – oh Gott da muss ich jetzt jeden Tag irgendwie messen ob die Wasserqualität stimmt oder auch nicht. Wie ist es beim Minipool, welche technischen Einrichtungen gibt da oder welche chemischen Dinge muss man beachten?

  • Grundsätzlich: Eine Vollautomatik gibt es nirgends und nie. Auch wenn man sich wünschen würde, den Pool im März oder April in Betrieb zu nehmen und im Herbst – im Oktober, November einzuwintern und dazwischen die ganzen sechs Monate nichts machen zu müssen. So ist es leider nicht. Das heißt zumindest Kontrollmessen muss ist oder sollte ich einmal wöchentlich.

    Aber man kann sehr viel schon automatisieren. Ich kann die Wasserwerte, das heißt den pH-Wert automatisch messen lassen und auch korrigieren lassen von Anlagen, genau dasselbe kann ich mit dem Chlor machen. Oder es gibt dann auch die Möglichkeit vom Aktivsauerstoff oder auch von einer Salzelektrolyse. Das heißt das ich ein Salzwasser im Schwimmbecken habe, funktioniert übrigens nicht bei Edelstahlschwimmbecken oder Nirosta Schwimmbecken. Aber wenn ich Folienpools mache, oder Folien Minipools mache, kann ich sehr wohl diese auch mit Salzelektrolyse betreiben.

Bei einem großen Pool ist ja das Thema das natürlich auch viel Wasser reingeht. Das lässt man dann doch wahrscheinlich ungern, mehrfach im Jahr aus. Beim Minipool sag ich jetzt ganz blind, könnte ich wahrscheinlich auch einfach mal das Wasser vielleicht auswechseln – ist nicht so dramatisch ...

  • Mehrfach im Jahr wird Wasser in den großen Pools auch nicht ausgelassen. Einmal im Jahr sollte eine Grundreinigung des Pools gemacht werden und das ist nur möglich, wenn ich das Wasser auslasse. Und da sind es meistens irgendwo zwischen fünfunddreißig und vierzig, fünfzig Kubik Wasser, wovon wir da sprechen. Bei Minipools spricht man von zwei bis acht Kubikmeter Wasser – da ist schon sehr viel weniger.

Kosten eines kleinen Pools für den Garten

So, jetzt kommen wir zum Lieblingsthema, für jeden der sich einen Pool anschaffen möchte. Er möchte natürlich wissen was kostet das ungefähr. Und ich glaube, das ist ja das schwierige gerade bei Pools weil es eben so eine individuelle Geschichte ist. Wie ist es bei Minipools, was kannst du uns dazu sagen ... 

  • Genauso individuell wie bei großen Pools. Es kommt wirklich ganz darauf an wieviel Platz hat man, was will man natürlich an Attraktionen drinnen haben und entscheidet man sich für ein fertiges Becken, für ein Nirosta Becken oder ein Folienbecken. Das sind einfach sehr viele Faktoren, die sich preisbestimmend auswirken. Gestern habe ich eines verkauft das hat zweiundzwanzigtausend Euro gekostet. Da kommen aber noch Baumeister arbeiten dazu. Aber wir haben Minipools zwischen fünfzehn- und sechzehntausend Euro aber es geht auch bis auf fünfunddreißigtausend Euro hinauf.


Wie schnell wird ein Minipool gebaut?

Es hängt auch da wieder davon ab was will man. Das Schöne ist glaube ich – stelle ich mir jetzt einfach wieder vor – es geht wahrscheinlich schneller als wenn ich ein größeres Pool da hab, wenn ich mir so einen Minipool anschaffe.

  • Wir haben einen sehr hohen Lagerwert bei uns in der Firma, der mich immer wieder stört, weil ein Lager einfach ein gebundenes Kapital hat – aktuell sind es 1,5 Millionen. Das heißt wir sind in der Regel sehr schnell aber sehr stark auch abhängig von unseren Vorlieferanten und auch von den Baufirmen. Die brauchen meistens länger als wir. Wenn man ein Fertigteilbecken jetzt verkauft, das hat schon aktuell eine Lieferzeit von zehn Wochen. Wenn man es individuell macht   sind wir sehr schnell. Also man kann sagen im Schnitt zwischen vier und zwölf Wochen hat man dann sein eigenes Pool im Garten stehen.

In diesem Sommer auf alle Fälle noch möglich, das ist schon mal eine sehr wichtige Aussage. Wir hoffen, dass es ein schöner Sommer auf alle Fälle wieder wird. Damit haben wir eigentlich glaube ich die wichtigsten Sachen und die wichtigsten Fragen rund um den Minipool schon geklärt. Gib uns nochmal so ein bisschen dieses schöne Lebensgefühl – was kann ich mit einem Minipool alles machen.

  • Eigentlich das gleiche wie beim großen Pool. Es gibt auch die Möglichkeit, davon haben wir zuerst nicht gesprochen, eine Gegenstromanlage einzubringen. Selbst wenn man das Pool drei oder vier Meter lang macht ist die Möglichkeit von der Gegenstromanlage durchaus gegeben. 

Minipool ist eine gute Entscheidung

Ich nehme an die Kunden – was kommen da für Rückmeldungen. Sagen die danach, hättest du uns doch was größeres gegeben oder wie schaut es aus.

  • Wenn man sich für einen Minipool entscheidet, ist es meistens das Platzthema. Wenn jemand einen großen Garten hat, ist es mir noch nie passiert, dass er sich einen Minipool angeschafft hat. Da geht's eher darum, wenn wenig Platz ist und man trotzdem noch einen Rasen oder eine Spielwiese haben möchte. Aber trotzdem die Vorzüge eines Pools genießen möchte – abkühlen, wie gesagt die Füße reinhängen lassen oder das Flair eines eigenen Pools im Garten genießen möchte. Das Feedback was kommt von den Kunden: Es war die beste Entscheidung, die sie jemals getroffen haben,

Und mit diesen Worten würde ich sagen haben wir alles Wichtige rübergebracht was es zu Minipool zu sagen gibt. Dankeschön an Harald Kogler, Geschäftsführer von Delfin Wellness in Leonding.

Alles zum Thema Schwimmbecken für kleine Grundstücke für Sie auch nachzulesen auf www.delfin-wellness.at

Jetzt schon allen, die sich sowas anschaffen wollen, viel Spaß und spannende Stunden an Ihrem Minipool. In unserem nächsten Podcast erfahren sie mehr zum Thema Versicherungen von Pool und Überdachung. Hören sie wieder rein, schauen Sie wieder rein auf www.delfin-wellness.at

Jobangebot: Technischer Verkauf (m/w) für Sauna, Pool & Zubehör
27.07.2020

Wir suchen ab sofort eine(n) motivierte(n) Mitarbeiter(in) für den Verkauf/Vertrieb von Sauna, Pools, Poolanlagen, Überdachungen & Zubehör! Branchenerfahrung erforderlich.

Podcast: Kindersicherheit am Pool & Moby-Kid Wasseralarm
27.05.2020

Wie kann ein möglichst perfekter Schutz für Kinder rund um den Pool erfolgen und wie kann man den Pool im Garten kindersicher machen? Das ist heute unser Podcast Thema.

Plexiglasverbrauch beeinflusst Kauf von Poolüberdachung
11.05.2020

Die folgen der aktuellen Schutzmaßnahmen von Covid-19 betreffen auch die Produktion von Poolüberdachungen. Falls Sie diese noch heuer haben wollen, müssen Sie schnell sein!