Jetzt Newsletter abonnieren!

Tipps & News rund um das Thema Pool, Wellness und Sauna direkt in ihre Mailbox.

Newsletter abonnieren
19.05.2016

Genießen statt arbeiten: Pool mit wenig Aufwand & Pflege

Mit dem speziellen Poolzubehör wird das Schwimmbecken zur echten Wellnessoase: Erfahren Sie hier, wie die praktischen Helfer Ihnen mehr Zeit für Entspannung verschaffen und nebenbei für ungetrübten Badespaß sorgen!

Unbegrenzter, ungetrübter Badespaß

Die Voraussetzung für den vollen Badespaß ist, dass der Pool den ganzen Sommer lang sauber und rein bleibt. Wer hätte nicht gerne einen persönlichen Poolboy, der einem die unliebsamen Tätigkeiten mit dem Schwimmbecken im Garten abnimmt. Einige technischen Helferlein machen das möglich und sind 24 Stunden täglich für Sie am Pool im Einsatz.

Als erfahrener Schwimmbadbauer in Oberösterreich informieren wir Sie gerne über die vielen verschiedenen Möglichkeiten, wie Sie die Arbeiten am Schwimmbecken automatisieren können. Nachstehend finden Sie bereits viele Ideen dazu! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Pool Reinigungsroboter

Mit automatischen Bodenreinigern erleichtert man sich nicht nur den Reinigungsaufwand. Wasseraufbereitungsmittel wie Chlor wird durch die Bewegung des Reinigungsroboters zusätzlich verteilt. Weiters filtert ein Poolroboter ein vielfaches mehr an feinen Partikeln aus dem Wasser.

Die Produktfamilie der Poolreinigungsroboter Active Family von Dolphin bietet spitzenmäßige Leistung ganz ohne Anstrengung und Mühe. Wenn ein Dolphin der Active Family im Pool arbeitet, kann man sich ruhig zurück lehnen, den Pool genießen und sich vollkommen darauf verlassen, dass das Wasser sauber und hygienisch ist.

Wir von Delfin Wellness empfehlen die Reinigungsgeräte von Dolphin. Diese Poolroboter sind was Leistung und Qualität anbelangt unübertrefflich.

Poolroboter im Pool
Reinigungsroboter für den Pool erleichtern die Wartung von Schwimmbecken enorm.

Automatische Dosieranlage

Eine automatische Dosieranlage hält Ihr Schwimmbeckenwasser im Gleichgewicht und reguliert Chlor- oder Sauerstoffgehalt sowie den pH-Wert ganz von selbst, indem sie automatisch die notwendige Wasserpflege zugibt, egal welche Wasseraufbereitung bzw. Verfahren Sie verwenden.

Waren automatische Desinfektionssysteme früher den öffentlichen Bädern vorbehalten, so hat sich ihr Nutzwert mittlerweile durchgesetzt, und sie sind heute mehr und mehr auch in privaten Schwimmhallen und anspruchsvollen Freibädern zu finden. Wird die Wasserpflege dadurch zwar nicht überflüssig gemacht, so erleichtern die elektronischen Helfer aber die Arbeit enorm und geben dem Besitzer auch ein Stück Sicherheit.

Zu beachten ist: Die Qualität des Schwimmbadwassers ist nicht nur von der Desinfektion abhängig. Weitere wichtige Faktoren sind auch der Filter, seine Laufzeiten, die Rückspülung sowie die Beckendurchströmung. Nur alle Faktoren zusammen ergeben eine gute Wasserqualität. Als Faustregel gilt: Was der Filter an Schmutz eliminiert, braucht mit der chemischen Keule nicht erschlagen werden. Denn Schwimmbäder mit einer guten Wasseraufbereitung brauchen nur sehr wenig Desinfektionsmittel. Der Chlorgehalt und der pH-Wert müssen in Abhängigkeit voneinander betrachtet und sollten wöchentlich geprüft werden.

Kernstück einer Desinfektionsanlage ist meist die bedarfsgerechte Dosierung des Desinfektionsmittels, entweder Chlor oder eines Alternativprodukts wie z.B. Aktivsauerstoff. Zwingend notwendig ist deshalb eine permanente Messung des freien Chlorgehalts bzw. des anderen Desinfektionsmittels im Beckenwasser und die Möglichkeit des Nachjustierens bei Unter- oder Überschreiten. Die Dosierung erfolgt in der Regel über Schlauchpumpen, gesteuert von einem Mess-, Regel- und Dosiergerät.

Automatische Dosierung und das Mess-, Regel- und Dosiergerät gehören also unmittelbar zusammen. Auf dem MSR-Gerät bekommt der Bauherr die für die Wasserpflege wichtigen Parameter angezeigt und kann bei Bedarf korrigieren. Zu den wichtigen Parametern gehört natürlich auch der pH-Wert. Dieser sollte sich bekanntlich in einem Korridor von 7,0 bis 7,6 befinden. Bei Unter- oder Überschreiten kann dann ein pH-Senker oder pH-Heber in flüssiger Form zudosiert werden. Und zwar bequem vom Steuergerät aus.

Mit einer automatischen Dosieranlage wird flüssiges Chlor und ph-Minus bzw. pH-Plus automatisch, je nach Bedarf über Kanister dem Poolwasser zugegeben.

Glasklares Wasser

Entscheiden Sie sich für AFM (Aktives Filtermaterial) – den reines Wasser kann man nicht einfach nur dem Zufall überlassen! AFM ist ein modernes Filtermedium zum Ersatz von Filtersand in Druck- und Schwerkraftsandfiltern. Auch im Vergleich zu hochqualitativem Filtersand verfügt AFM über die wesentlich besseren Anwendungseigenschaften. Der Wechsel von Sand zu AFM führt zu einer beträchtlichen Leistungssteigerung Ihres Filtrationssystems. AFM wird von Dryden Aqua aus aufbereitetem Glas hergestellt und ist zudem ein wertvoller Beitrag zur Umweltverträglichkeit. AFM sorgt für eine bessere Wasserklarheit, verbessert die Wasserqualität und entfernt im Vergleich zu Sand in der entsprechenden Qualität deutlich kleinere Partikel aus dem Wasser.

Die Vorteile von AFM Filtermaterial:

  • Die permanente negative Oberflächenladung entfernt kleine Partikel, organische Bausteine und positive Ionen, wie z.B. Eisen und Mangan.
  • Die glatte Mikrooberfläche verfügt über permanent selbstreinigende katalytische und oxidierende Eigenschaften.
  • AFM neigt weniger zu Verunreinigung, hervorgerufen durch Fette, Lipide und biologisches Wachstum.
  • In gechlorten Systemen ist der Gesamt-Chlorgehalt mit AFM niedriger und es wird zudem eine geringere Fällmittelmenge benötigt.
  • Das AFM-Filterbett neigt im Vergleich zum Sand deutlich weniger zu Verstopfung und Rinnenbildung.
  • Einfach zu spülen – bei Reinigung von AFM wird 50 % weniger Wasser verbraucht.
  • Sehr geringer Reibungsverschleiß durch hohe Materialbeständigkeit AFM enthält keine freie Kieselerde und ist daher sicherer als Sand.
  • AFM ist chemisch inert
Mit dem Tausch von Filtersand gegen aktives Filtermaterial wird der Chemieverbrauch deutlich reduziert.

Gleichbleibende Wassertemperatur im Pool mit Wärmepumpe

Mit Wärmepumpe, Solarfolie oder Solaranlage erwärmen Sie automatisch das Poolwasser und sorgen auch an kühleren Tagen für Wärme im Pool. Das Wetter in Österreich ist auch im Sommer nicht immer stabil. Kalte Tage und Regen kühlen das Poolwasser ab und sorgen dann für den Sprung ins kalte Wasser, sobald sich die Sonne wieder zeigt.

Wärmepumpen gibt es in verschiedenen Ausführungen und können unscheinbar in den Garten eingefügt werden.

Weniger Arbeit mit einer Poolüberdachung

Schwimmbecken Überdachungen haben viele Vorteile für den Pool und für Ihren Arbeitsaufwand. Egal ob unscheinbar flach oder begehbar als Schwimmhalle ausgeführt – die Poolüberdachung ist DER Allrounder wenn es um Arbeitsersparnis geht:

  • Schütz den Pool vor Laub, Insekten und sonstigen äußeren Verunreinigungen - der manuelle Reinigungsaufwand durch Laubkescher oder Bodensaugen ist praktisch nicht mehr vorhanden
  • Schutz vor Regen
  • Minimale Nachabkühlung
  • Geringer Chemie- und Energieverbrauch
  • Baden auch bei Schlechtwetter möglich
  • Kein Wärmeverlust über die Wasseroberfläche (80 % der Wärme geht sonst dabei verloren)
  • Optimale Nutzung der Sonnenenergie - Poolwasser wird erwärmt und die Wärme wird gespeichert
  • Erhöhung der Wassertemperatur um bis zu 7 °C
  • Baden ohne Zusatzheizung von April bis September möglich

 

Mit einer Poolüberdachung erhalten Sie eine Rundumlösung, die sich schon in wenigen Jahren amortisiert. Es wird keine zusätzliche Winterabdeckung gebraucht, der Chemieverbrauch und der Einsatz von Reinigungsmitteln vermindert sich, der Pool kann öfter und länger genutzt werden und das Poolwasser wird zusätzlich erwärmt, ohne Solarfolie oder Solaranlage.

Wir haben viele verschiedene Formen in diversen Ausstattungsmöglichkeiten bei uns im Schauraum ausgestellt. Viele Poolbesitzer können sich aus optischen Gründen mit einer Poolüberdachung nicht anfreunden. Die neuen Modelle und Ausführungen haben jedoch schon viele Kritiker anders gestimmt. Kommen Sie zu uns, wir beraten Sie gerne und finden die passende Lösung für Sie! Auf unserer Website finden Sie bereits viele realisierte Projekte zum Ideen holen. Lassen Sie sich inspirieren!

Infos zu Poolüberdachungen
Poolüberdachungen gibt es von flach bis hoch, mit oder ohne Laufschiene in verschiedenen Ausführungen.

Wir beantworten diese gerne.

Die Poolabteilung (v.l.n.r.): Ronald Horvath, Johann Kogler, Patrick Brunmayr, Martin Mittermayr, Alexander Berger, Ulrich Sora, Christian Dainhammer


Wir von der Poolabteilung beantworten gerne Ihre offenen Fragen und unterstützen Sie bei Ihrem Projekt. Damit wir Ihnen ein objektives und ehrliches Angebot nach Ihren Preisvorstellungen erstellen können, ist ein persönliches Beratungsgespräch unerlässlich.

Aus Erfahrung wissen wir, dass eine kompetente und fachlich fundierte Beratung ca. 2 Stunden dauert. Vereinbaren Sie daher auch während unserer Öffnungszeiten einen Termin, damit unsere Fachberater verlässlich Zeit für Sie einplanen!

Anfrage E-Mail schreiben Jetzt anrufen
15.09.2022

Passive und aktive Überwinterung des Pools

Beim Überwintern des Pools unterscheidet man zwischen aktiv und passiv. Das aktive Einwintern wird in milden Regionen immer mehr beliebt. Wir erklären den Unterschied der beiden Systeme.
Mehr erfahren
14.09.2022

Herbst: Der ideale Zeitpunkt um das Pool zu planen

Wir werden oft gefragt, welche Jahreszeit die Beste ist, um den eigenen Pool im Garten zu realisieren. Darauf gibt es von uns eine ganz klare Antwort: Der Herbst. Und das aus folgenden Gründen ...
Mehr erfahren
02.09.2022

Pool im Herbst: Schwimmbad winterfest machen

Es wird Zeit den Pool in den Winterschlaf zu schicken! Erfahren Sie hier, was Sie beim Einwintern des Schwimmbeckens beachten müssen und welche Winterabdeckungen möglich sind.
Mehr erfahren
Anfahrt Öffnungszeiten