Leider benutzen Sie eine veraltete Browserversion. Bitte updaten Sie Ihren Browser um die Delfin Wellness Wohlfühlwelten in vollem Umfang zu erleben.
Delfin Wellness > Aktuell > Blog > Details
Die private Sauna als Möbelstück im Eigenheim

20

Okt '16

Die private Sauna als Möbelstück im Eigenheim

Die Sauna ist schon lange kein optisch langweiliger Holzkoloss mehr. Das Sauna-Design wurde in den letzten Jahren von modernen Holzarten und dem Einsatz von Glas und Steinelementen erobert. 

Die Verwandlung der früher sehr puristischen Sauna in ein modernes, stilvolles durch Design geprägtes „Möbelstück“ ist in den letzten Jahren richtig vorangeschritten. Der Einsatz von neuen Materialien, Techniken und Bauarten haben die klassische Sauna im Keller zu einem Highlight im Wohnbereich gemacht. Die Optik der Sauna wird nun an das Gesamtkonzept des Wohnens angepasst. Rohstoffe und Materialien, die sonst nur im Möbelbau Verwendung fanden, bestimmen nun auch das Design der Sauna.

Freiheit, Wärme und Behaglichkeit

Der Einsatz von kompletten Glasfronten machen den Blick ins Freie möglich. Man fühlt sich somit nicht mehr eingesperrt sondern genießt beim Ausruhen und Entspannen die Sicht in den behaglichen Wohnraum oder sogar ins Freie. Durch das Glas lässt sich das Innenleben der Sauna auch perfekt in das Design des Wellnessraumes integrieren und die Sauna wird Eins mit dem Raum. Die sichtbare Liegebank lädt zum Schwitzen ein.

Mit der Kombination von Holz, Glas und Stein kann man die Sauna modern aber auch rustikal gestalten. Je nach Stil werden Holzarten wie Akazie, Birke aber auch Altholzoptiken wie Eiche Crack, Salzkammergut Eiche Altaussee und Mondsee verwendet. Mit großen Holzpaneelen wird selbst das aus der Mode gekommene Holz Hemlock wieder modern. Uns von Delfin Wellness ist dabei sehr wichtig, nur formaldehydgeprüfte Holzpanelle zu verwenden.

Durch Lichteffekte beginnt die Sauna zu leben. Egal ob unter der Sitzbank, hinter der Rückenlehne oder mit Spots an der Decke – Licht ist einfach anziehend und sorgt für die besondere Stimmung in der Sauna.

Behaglichkeit trifft Funktionalität

Damit die Sauna nicht nur ein optisches Highlight ist, sondern auch in der Funktionalität keine Wünsche offen lässt, werden mit dem Einsatz von Saunaöfen der neuen Generation viele Saunaarten möglich. Mit der Kräuter-, Infrarot- und Dampfsauna wird die Sauna für die ganze Familie attraktiv. Dabei ist zu beachten, dass der Saunaofen die ideale Leistung für den Saunaraum aufbringt. 

Gerne beraten wir Sie zum Thema Abluft, Stromanschluss, ideale Isolierung und warum es wichtig ist, auch im privaten Bereich nach österreichischer Norm zu produzieren. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

 

Sauna mit LED Beleuchtung und Steinen
Die hinterleuchtete Rückenlehne, die moderne Kombination aus Holz und Stein sowie die große Liegefläche laden zum Relaxen in der Sauna ein.
Sauna mit Saunaofen und Infrarotstrahler
Infrarotstrahler sowie moderne Saunaöfen mit Verdampfer ergänzen die klassische finnische Sauna
Sauna in Eiche Crack und Fenster in der Sauna
Altholzpanelle geben der Sauna eine rustikale, jedoch moderne Optik.
Sauna mit Infrarotstrahler - dunkles und helles Holz kombiniert
Bei einer Sauna im Außenbereich ist die richtige Isolierung ausschlaggebend.

Wir beraten Sie gerne!

Wir von der Delfin Wellness Sauna/Infrarot-Abteilung beantworten gerne Ihre offenen Fragen und unterstützen Sie bei Ihrem Projekt. Damit wir Ihnen ein objektives und ehrliches Angebot nach Ihren Preisvorstellungen erstellen können, ist ein persönliches Beratungsgespräch unerlässlich.

  • Beratung bei uns im Schauraum
    Anhand von realen Beispielen besprechen wir die Möglichkeiten für Ihr Projekt. Ein Besuch zahlt sich aus! Bitte vereinbaren Sie dafür einen Termin, damit wir genügend Zeit dafür einplanen können!

  • Beratung bei Ihnen zu Hause
    Gerne kommen wir zu Ihnen nach Hause und besprechen mit Ihnen die Gegebenheiten vor Ort.

  • Telefonische Beratung
    Wir freuen uns auf Ihren Anruf - viele Fragen lassen sich auch telefonisch abklären.
Foto mit Männern vor einer Sauna
v.l.n.r.: Florian Scheinast, Markus Riegler-Klinger, Reinhard Scharinger