Leider benutzen Sie eine veraltete Browserversion. Bitte updaten Sie Ihren Browser um die Delfin Wellness Wohlfühlwelten in vollem Umfang zu erleben.
Delfin Wellness > Aktuell > Blog > Details
Ständig feiner Staub am Boden vom Schwimmbecken

30

Jul '18

Ständig feiner Staub am Boden vom Schwimmbecken

Haben Sie auch immer wieder feinen "Staub" am Boden Ihres Schwimmbeckens und weder Filteranlage, Poolroboter noch Flockungsmittel können diesen erfassen? Dann haben wir hier die Lösung für Ihr Problem. 

In den letzten Tagen haben wir sehr häufig die Frage von Kunden bekommen, wie man den lästigen, feinen Staub am Boden des Pools weg bekommt. Zu diesem speziellen Fall haben wir bei Bayrol nachgefragt und vom Labor folgende Antwort bekommen:

Entfernung von Schmutz- und Algenablagerungen, die sich immer wieder am Boden absetzen

 

Problem:

Nach dem Absaugen mit dem Bodensauger beobachtet man häufig bereits am nächsten Tag  die gleichen Schmutz- und Algenablagerungen. Es scheint, als wären diese Ablagerungen durch die Einlaufdüsen zurück ins Schwimmbecken gelangt, und hätten sich nun erneut abgesetzt. 

In Wirklichkeit ist aber folgendes passiert:  Beim Absaugen wurde ein Teil der abzusaugenden Stoffe nur aufgewirbelt, selbst bei sehr langsamem Bewegen des Bodensaugers ist dies nicht zu vermeiden. Diese aufgewirbelten Teilchen schweben unsichtbar im Wasser und setzen sich nur sehr langsam wieder ab. Das ist wie beim Staubwedel: Der Staub wird aufgewirbelt, am nächsten Tag ist er wieder da. 

Typisch ist diese Erscheinung in Schwimmbecken ohne Bodenablauf, z.B. bei Aufstellbecken. Der Grund dafür ist, dass abgestorbene Algenreste zu schwer sind, um an der Beckenoberkante über den Skimmer abgesaugt zu werden. Sie gelangen also gar nicht in den Filter, und können deshalb auch nicht über den Filter entfernt werden.

Wenn sich trotz vorhandenem Bodenablauf immer Trübstoffe und Algenreste am Boden absetzen, ist häufig der Bodenablauf verstopft oder nicht weit genug geöffnet. Bitte unbedingt überprüfen! Stellen Sie zum Entfernen der Algen und Trübstoffe vollständig auf Filtration über den „Bodenablauf“.  

Lösung:


Wenn Sie einen einfachen, an den Skimmer anzuschließenden Bodensauger haben:
Lassen Sie den Bodensauger nach dem Absaugen bei laufender Umwälzpumpe einfach über Nacht im Schwimmbecken an der tiefsten Stelle liegen. Das Wasser wird nun nicht von der Wasseroberfläche abgesaugt, sondern über den Bodensauger an der tiefsten Stelle entnommen. Sie haben somit praktisch einen Bodenablauf geschaffen. Die langsam absinkenden Algen werden angesaugt und können ausfiltriert werden. 

Wenn Sie einen Bodensauger z.B. vom Typ Baracuda Super G+ haben:
Ziehen Sie den Saugschlauch vom Gerät ab und befestigen diesen an den Skimmer. Lassen Sie das andere Ende des Schlauches (eventuell mit einem Gewicht beschwert) bei laufender Umwälzung an der tiefsten Stelle im Becken liegen.  Auch dadurch haben Sie einen Bodenablauf geschaffen, die Schwebstoffe werden angesaugt und ausfiltriert. 

Hinweis: Während der Maßnahme gelegentlich die Ablagerungen (z.B. mit einem Schrubber) aufwirbeln. Die vollständige Entfernung der Ablagerungen kann bis zu drei Tagen dauern. 

Hinweis für automatische Dosieranlagen im Pool

17

Jul '18

Nutzen Sie eine automatische Dosieranlage in Ihrem Pool? Dann sollten Sie folgenden Hinweis bei der Stoßchlorierung unbedingt beachten, um einen Gesamtwasserwechsel zu vermeiden.

Vorurteile bei der Wasserpflege vom Schwimmbecken

11

Jun '18

Wir räumen mit den Vorurteilen bezüglich Poolpflege und Wasserpflege im Schwimmbecken auf! In unserem Beitrag erklären Ihnen die Experten von Bayrol, was richtig und was falsch ist.

Der letzte Schliff für die Pflege & Reinigung Ihres Pools

08

Jun '18

Mit dem neuen Protect & Shine von Bayrol wird Ihr Poolwasser noch brillanter! Lesen Sie hier, wie Sie das Produkt richtig einsetzen und warum es den Skimmer vor Schmutz- und Fettablagerungen schützt.