Leider benutzen Sie eine veraltete Browserversion. Bitte updaten Sie Ihren Browser um die Delfin Wellness Wohlfühlwelten in vollem Umfang zu erleben.
SaunaartenDelfin Wellness
Delfin Wellness > Produkte > Sauna > Planung > Saunaarten

Saunaarten

Die klassische Sauna mit neuen Möglichkeiten

Saunaarten gibt es viele und jeder passt die verschiedenen Saunaarten an seine ganz persönlichen Bedürfnisse an. Im Laufe der Zeit ergeben sich dann ganz individuelle Rituale, denn der Hauptzweck eines Saunabesuches – egal ob daheim oder in einer öffentlichen Sauna – ist das Erreichen von Wohlbefinden und Entspannung für den Körper und die Seele.

Wo früher nur die klassische finnische Sauna bekannt und teilweise möglich war, bieten nun moderne Saunaöfen und die dazugehörigen Saunasteuerungen viele verschiedene voreingestellte Saunaarten an. Diese gehen von der fordernden finnischen Sauna über die moderate Niedrigtemperatur-Sauna hin zur Sauna für die ganze Familie.

Mit der Kräutersauna gönnt man sich das besondere Dufterlebnis und mit der Erweiterung der Sauna mit Infrarotstrahler kann man die Sauna auch einmal ganz spontan nutzen.

Finnische Sauna

Die Finnische Sauna ist die Standardform der Sauna. Nahezu jede öffentliche Sauna-Anlage hat diese Sauna im Programm. Die Temperatur liegt in der Regel zwischen 70 und 100° C. Sie kommt meist als Aufguss-Sauna vor und ist besonders bei regelmäßigen Saunagehern beliebt.

Saunaform Temperatur  70 - 100° C

Saunaform Luftfeuchtigkeit  10 - 30 %

Familien Sauna

Durch die moderate Innentemperatur von 48 - 75° C ist diese Saunaart ideal für die gesamte Familie. Kinder und Familienmitglieder, die nicht so oft in die Sauna gehen, können sich so an das Saunieren langsam gewöhnen und nach und nach, die Temperatur steigern. Diese Saunaform ist auch unter "Tropenbad" bekannt.

Saunaform Temperatur  48 - 75° C

Saunaform Luftfeuchtigkeit  10 - 30 %

Niedrigtemperatur Sauna

Diese Saunaform ist mit ihren angenehmen Temperaturen und einer geringeren Luftfeuchtigkeit besonders Kreislauf schonend. Wir empfehlen sie daher älteren Menschen und Personen mit labilem Kreislaufsystem. Diese Saunaform wird auch "Warmluftbad" oder "Niedrigtemperatur-Sauna" genannt.

Saunaform Temperatur  45 - 60° C

Saunaform Luftfeuchtigkeit  10 - 20 %

Dampf Sauna

Die hohe Luftfeuchtigkeit und die angenehme Temperatur bringt Düfte ideal zur Geltung. Es wird über dem Saunaofen eine Schale mit Kräuter in einem Wasserbad befestigt. Die Kräuteressenzen lösen sich langsam und erfüllen den Raum mit dem Kräuterduft. Die Saunaform ist auch als "Aromabad" bekannt.

Saunaform Temperatur  40 - 60° C

Saunaform Luftfeuchtigkeit  40 - 60 %

Infrarot-Sauna

Nutzen Sie zwei Systeme in einem Raum

Infrarot bzw. Tiefenwärme erfreut sich starkt steigender Beliebtheit. Es spricht vieles dafür, gleich von Anfang an einen Infrarotstrahler in die Sauna zu integrieren:

  • Sauna und Infrarotstrahler können unabhängig voneinander genutzt werden
  • Sauna wird öfter genutzt: Tiefenwärmestrahler sind ohne Vorheizen sofort einsatzbereit
  • Die Sauna wird auch von kreislauflabileren Familienmitgliedern genutzt
  • Infrarot- und Saunabetrieb in einem Raum: Sie brauchen keine eigene Infrarotkabine
  • Sauna-Liegeflächen: Tiefenwärmestrahler können im Sitzen und Liegen verwendet werden

Saunaform Temperatur  30 - 40° C

Saunaform Luftfeuchtigkeit  10 - 15 %

Anfrage / Rückruf

Felder mit * bitte ausfüllen

 

















Gerne abonniere ich den Wellness Newsletter. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Ich interessiere mich für: