Leider benutzen Sie eine veraltete Browserversion. Bitte updaten Sie Ihren Browser um die Delfin Wellness Wohlfühlwelten in vollem Umfang zu erleben.
TherapieDelfin Wellness

Therapieformen bei Whirlpools

Die Hydrotherapie ist in den letzten Jahren immer bekannter geworden, denn die Nutzung der positiven Eigenschaften des Wassers für Therapiezwecke wurde in neuen Studien belegt. Schon allein das sprudelnde Bad in einem Whirlpool bietet ein großes Entspannungspotenzial und das Ziel der Hydrotherapie ist auch eine Entspannung des gesamten Organismus. Zu einer kompletten Entspannung gehören jedoch ebenso die anderen Sinne Sehen, Hören, Riechen.

Eine der wichtigsten Therapien für Ihr Wohlbefinden sind zweifelsfrei Bewegung und selbstverständlich ein gesunder Lebensstil.

Die Hydrotherapie bei Whirlpools

Heute schon beim Masseur gewesen? Für die Whirlpool-Besitzer unter uns sollte sich eine solche Frage gar nicht stellen. Die aktuellen Massagesysteme sind inzwischen so effektiv, dass man bei einer regelmäßigen Nutzung des Spas ohne Weiteres auf die eine oder andere Sitzung beim Masseur verzichten kann. Die Palette an verschiedenen Düsen reicht von kleinen punktuellen Exemplaren, über verschiedene Rotationsdüsen bis hin zu solchen für vollflächige Massagen. Dabei können die Düsen meistens noch in der Stärke variiert werden.

Generell lassen sich zwei hauptsächliche Massagearten unterscheiden: das Len-Gordon- und das Venturi-System. Bei der Len-Gordon-Massage wird vorgewärmte Luft über spezielle Air-Injector-Luftdüsen in den Whirlpool geblasen. Tausende prickelnder Luftbläschen verteilen sich über die Haut, fördern die Durchblutung und sorgen für Entspannung. Aufgrund der sanften Massage wird diese Art der Therapie oft in der Rehabilitation oder Geriatrie eingesetzt, da es in diesen Bereichen meistens nicht um eine muskelentkrampfende Massage, sondern um Durchblutungsförderung und Entspannung des Körpers geht.

Die von einigen Herstellern vertretene Einstellung, dass das Luftsystem nicht notwendig ist, da es nicht richtungsgerichtet massiert, kann medizinisch eindeutig widerlegt werden. Seine Wirkung beruht auf einer großflächigen, oberflächlichen Behandlung der Hautschichten. Die oftmals dargelegte Meinung, dass ein Luftsystem das Wasser des Whirlpools auskühlt, entspricht nicht den Tatsachen, sondern kommt durch eine sensorische Täuschung zustande. Zwar führen die einströmenden Luftblasen zu einer Vergrößerung der Wasseroberfläche, was einen abkühlenden Effekt hat. Ähnliches ist auch beim Einsatz des Venturi-Jet-Massage-Systems zu beobachten. Bei hochwertigen Systemen wird die angesaugte Luft vorgewärmt. Bei einer durchschnittlichen Whirlpool-Temperatur von 36-38°C bewirkt dies deshalb keine Abkühlung.

Als Spezialität kann bei einem mit Luftsystem ausgestatteten Whirlpool der Luftstrom des Gebläses auf einzelne Jetsysteme verteilt werden. Das steigert die Intensität der Massage nochmals enorm. Beim Venturi-System wird das Whirlpoolwasser in der Wanne angesaugt, über eine Pumpe beschleunigt und durch verschiedene Massagedüsen wieder in das Becken zurückbefördert. Diesem Wasserstrom lässt sich über manuelle Luftregler teilweise angesaugte Luft beimischen, um die Massagewirkung zu steigern.

Die Farblichttherapie bei Whirlpools

Eine dieser Therapiemöglichkeiten ist die Farblichtherapie, die neben den oben erwähnten Eigenschaften auch gegen Depressionen helfen kann. Es ist schon lange erwiesen, dass Licht und spezielle Farben Auswirkungen auf den menschlichen Körper und den Gemütszustand haben. Depressionen treten zum Beispiel vermehrt im Herbst und Winter auf, wenn die Tage kürzer werden und die Sonne sich immer seltener sehen lässt. Verschiedene Farben wirken darüber hinaus zum Beispiel anregend oder beruhigen auf den menschlichen Körper. Bei einem Whirlpool, der über die Möglichkeit einer Farbtherapie verfügt, ist meist die Möglichkeit eingebaut, per Knopfdruck den Whirlpool in verschiedenen Farben leuchten zu lassen. Der eh schon entspannte Körper wird dadurch auch noch seelisch entspannt, was natürlich sehr erholsam ist und zur Stressbewältigung beiträgt. Vor allem nachts ist es aber auch einfach sehr schön anzuschauen, wenn der Whirlpool in verschiedenen Farben erstrahlt.

Die Aromatherapie bei Whirlpools

Als letzter Sinn kann in einem Whirlpool auch das Riechen angesprochen werden: Hierbei spricht man von der Aromatherapie. Ähnlich wie beim herkömmlichen Baden können auch in einem Whirlpool ätherische Öle verwendet werden. Wie Farben können auch Düfte beruhigen oder anregen. Allerdings sollte in einem Whirlpool kein normales Badeöl oder Ähnliches verwendet werden, denn dies kann dem Whirlsystem schaden. Die Anbieter von Whirlpools haben spezielle Zusatzstoffe entwickelt, die sich besser mit der Technik der Whirlpools vertragen. Eine andere Möglichkeit ist die Anreicherung der Luft mit Aromen. Dies geht allerdings nur bei Whirlpoolsystemen, die auch Luftdüsen haben. Wenn solch eine aromatisierte Luft in den Whirlpool geblasen wird, dann duften alle Luftblasen im Whirlpool nach den entsprechen Aromen, was ein ganz besonderes

Die Klangtherapie bei Whirlpools

Eine andere zusätzliche Therapiemöglichkeit ist die Klangtherapie im Whirlpool. Dabei wird nicht nur eine CD oder Ähnliches neben dem Whirlpool abgespielt, sondern der Whirlpool selbst wird sozusagen zum Lautsprecher: Dazu wird der Whirlpool an einen CD-Player angeschlossen, was aber natürlich nur bei manchen Systemen möglich ist und schon kann man sich auch über das Hören entspannen.