Infrarotstrahler in der Sauna

Mit dem Einbau eines Thera-Med Tiefenwärmestrahlers können Sie Ihre Sauna in eine moderne Infrarotkabine verwandeln. Sie können dann nach wie vor wie gewohnt in der Sauna schwitzen und darüber hinaus die Wirkung der Tiefenwärme genießen.

Warum baut man sich eigentlich einen Infrarotstrahler in die Sauna ein? Ein Infrarot-Vollspektrumstrahler deckt im Vergleich zum Saunaofen (nur Infrarot-C) das ganze Infrarotspektrum ab (Infrarot-A, -B und -C). Die Wärme dringt sanft und schonend bis ins Unterhautgewebe ein, mit allen angenehmen Effekten auf Ihre Gesundheit.

Man schwitzt quasi von innen nach außen und nicht als Reaktion auf die hohen Lufttemperaturen von außen - wie es bei der Sauna der Fall ist. Ein Tiefenwärmestrahler erhitzt die Luft nicht so stark wie ein Saunaofen, sondern wirkt direkt auf den Körper. Das ist besonders für ältere oder kreislauflabilere Menschen von Vorteil.

Unterschied Infrarotstrahler und Tiefenwärmestrahler

Beachten Sie, dass nur mit einem Infrarot-Vollspektrumstralher bzw. Tiefenwärmestrahler das Nachrüsten wirklich Sinn macht. Den der Einbau von Flächenstrahler, Keramik- und Magnesiumoxydstrahler wäre umsonst. Diese Infrarotstrahler geben nämlich das gleiche Infrarotspektrum ab, wie schon der Saunaofen.

So gesehen haben Sie bereits mit Ihrer Sauna eine herkömmliche Infrarotkabine zu Hause. Eine Tiefenwärmekabine mit all Ihren gesundheitlichen Vorteilen bekommen Sie jedoch nur mit Tiefenwärmestrahlern.

Den genauen Unterschied zwischen Sauna, Infrarotkabine und Tiefenwärmekabine haben wir im Kapitel Planung/Beratung "Infrarot Unterschiede" erklärt.

Infrarot: Gesundheitliche Vorteile Unterschied Infrarotstrahler

Die Sauna wieder mehr nutzen

Ein auch sehr wesentlicher Grund, warum viele Menschen Ihre Sauna mit Infrarotstrahlern aufrüsten ist, dass die Sauna damit wieder mehr genützt wird. Das Saunieren ist mit viel Zeit verbunden, die viele Menschen einfach nicht mehr haben oder sich nicht mehr nehmen.

Die Sauna muss vorgeheizt werden, dann macht man mehr als einen Aufguss, sonst "zahlt es sich ja nicht aus". Meistens braucht man dann für alles mindestens ein bis zwei Stunden. Was für den kurzen Wellnessgenuss während der Woche für viele einfach zu lange ist.

Haben Sie jedoch einen Infrarot-Vollspektrumstrahler wie den Thera-Med Tiefenwärmestrahler in Ihrer Sauna eingebaut, kann die neue "Infrarot-Sauna" optimal und kurzfristig genützt werden.

Steht die Sauna in einem normal temperierten Raum, schalten Sie nur die Tiefenwärmestrahler ein und können sofort davor Platz nehmen. Nach ca. 30 Minuten verlassen Sie die Sauna und können nach belieben noch danach entspannen oder dem normalen Tagesgeschehen folgen.

Die Anwendung der Infrarotstrahler in der Sauna

Wir empfehlen für jede Person, welche die Sauna im Infrarotbetrieb nutzen will, einen Infrarotstrahler einzubauen. Prinzipiell haben Sie zwei Möglichkeiten den Tiefenwärmestrahler in Ihrer Sauna zu nutzen:

 

Im Sitzen:

Hier wird je nach Platzbedarf der Infrarotstrahler entweder an der Wand oder in der Ecke montiert. Mit einer Rückenlehne kann man bequem vor dem Infrarotstrahler Platz nehmen.

Im Liegen:

Der große Innenraum einer Sauna erlaubt es, dass man sich auch im Liegen der angenehmen Tiefenwärme hingeben kann. Daher empfehlen wir, den Tiefenwärmestrahler in die Decke einzubauen. So kann man sich bequem im Liegen abwechselnd auf beiden Körperseiten bestrahlen lassen.

Infrarot- und Saunabetrieb

Wird der Tiefenwärmestrahler in die Sauna eingebaut, kann man beide Systeme unabhängig voneinander nutzen. Somit ergeben sich individuelle Möglichkeiten, die Wärme in der Sauna zu Hause zu genießen. Spontan bei moderaten Temperaturen mit der Bestrahlung des Infrarotstrahlers oder als Sauna-Ritual mit Aufguss.

Infrarot Wendeliege in der Sauna

Mit der Infrarot-Wendeliege in der Sauna wird der Infrarotstrahler von Thera-Med in die Sitzbank integriert. Beim Saunabetrieb ist die Holzseite der Wendeliege oben und fügt sich harmonisch in die Saunabank ein. Im Infrarotbetrieb dreht man die Wendeliege um 180° und der Infrarotstrahler kommt an der Oberseite der Saunabank zum Vorschein. Meist wird über der Wendeliege in der Saunadecke ein Infrarotstrahler integriert. Somit ist eine Bestrahlung auf beiden Körperseiten möglich.

Infrarotbetrieb

Im Infrarotbetrieb empfehlen wir je nach Größe der Sauna, die Innentemperatur mit dem Saunaofen auf 35 - 40° C vorzuheizen. Die besten Effekte erzielen Sie wenn Sie die Tiefenwärmebehandlung mehrmals pro Woche, jeweils 20 - 30 Minuten anwenden.

Saunabetrieb

Der normale Saunabetrieb ist mit dem Einbau des Tiefenwärmestrahlers wie gewohnt möglich. Es ist jedoch nicht sinnvoll, den Infrarotstrahler währenddessen zu benützen. Jede Anwendung hat für sich seine positive Wirkung und sollte daher nicht gemischt werden.

Der IPX4 Infrarotstrahler für den Einbau in die Sauna

Geprüfte Sicherheit für Ihre Sauna: Der IPX 4 Spritzwasser geschützte Tiefenwärmestrahler von Thera-Med kann bedenkenlos in die Sauna eingebaut werden. Das wird auch vom TÜV bestätigt.

IPX4 ist eine Klassifizierung entsprechend der Norm DIN EN 60529, die die Anforderungen bezüglich des Schutzes gegen Staub und Feuchtigkeit regelt. IPX4 bedeutet dass das Gerätegehäuse von allen Seiten gegen Eindringen von Spritzwasser mit schädlichen Wirkungen geschützt ist.

Der Thera-Med Tiefenwärmestrahler in der IPX4 Ausführung ist deutlich mit einer IPX4 Kennzeichnung versehen und darf durch die Prüfung der TÜV Austria GmbH bedenkenlos in Saunen und Kombinationssaunen mit Feuchtebetrieb oder Bioofen eingebaut werden.

Thera-Med ist somit der einzige namhafte Hersteller europaweit, der qualitativ hochwertige und geprüfte Tiefenwärmestrahler für den Saunaeinbau in der Spritzwasser geschützten IPX4 Ausführung produziert.

Für den Spritzwasser geschützten Infrarotstrahler gelten natürlich die selben Vorteile wie für den Infrarotstrahler für die Infrarotkabine - da dieser eine Erweiterung des Strahlers ist.

Durch die 4 verschiedenen Leistungsstufen gibt es für jede Positionierung in der Sauna den passenden Infrarotstrahler. Weiters gibt es verschiedene Montagemöglichkeiten, wie Sie den Infrarotstrahler in die Sauna einbauen können. Eine benutzerfreundliche Montageanleitung erklärt Schritt für Schritt den Einbau des Infrarotstrahlers. Mit der Steuerung TM Digi 065 Cxi können Sie die Tiefenwärmestrahler direkt im Inneren der Sauna bedienen und leistungssteuern.

Hier können Sie sich vorab einen Auszug der Montage- und Bedienungsanleitung downloaden: Auszug der Montage- und Bedienungsanleitung

Infrarot für die Sauna im Online-Shop

Technische Details des Thera-Med IPX4 Infrarotstrahler für die Sauna

IPX4
Infrarotstrahler
350 Watt

 

Größe Infrarotstrahler (L x B x T)
88,1 x 16,9 x 8,6 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Einbaugehäuse (L x B x T)
86,5 x 14,9 x 7,0 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Benötigter Ausschnitt
87,5 x 15,9 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Einbaufähig in
Wand und Decke
––––––––––––––––––––––––––––––––
Aufwärmzeit
keine - sofort betriebsbereit
––––––––––––––––––––––––––––––––
Abstand zum Körper
7 - 20 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Abstand zur Einrichtung
min. 3 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Anschluss
mit Silikonkabel (400 cm)
––––––––––––––––––––––––––––––––
Spannung / Frequenz
230 V / 50 Hz
––––––––––––––––––––––––––––––––
Garantie auf Infrarotstab
30 Jahre oder 7500 Brennstunden
––––––––––––––––––––––––––––––––
TÜV Austria Typengeprüft
ja
––––––––––––––––––––––––––––––––
Seibersdorf begutachtet
ja
––––––––––––––––––––––––––––––––

IPX4
Infrarotstrahler
500 Watt

 

Größe Infrarotstrahler (L x B x T)
88,1 x 16,9 x 8,6 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Einbaugehäuse (L x B x T)
86,5 x 14,9 x 7,0 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Benötigter Ausschnitt
87,5 x 15,9 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Einbaufähig in
Wand und Decke
––––––––––––––––––––––––––––––––
Aufwärmzeit
keine - sofort betriebsbereit
––––––––––––––––––––––––––––––––
Abstand zum Körper
10 - 30 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Abstand zur Einrichtung
min. 5 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Anschluss
mit Silikonkabel (400 cm)
––––––––––––––––––––––––––––––––
Spannung / Frequenz
230 V / 50 Hz
––––––––––––––––––––––––––––––––
Garantie auf Infrarotstab
30 Jahre oder 7500 Brennstunden
––––––––––––––––––––––––––––––––
TÜV Austria Typengeprüft
ja
––––––––––––––––––––––––––––––––
Seibersdorf begutachtet
ja
––––––––––––––––––––––––––––––––

IPX 4
Infrarotstrahler
750 Watt

 

Größe Infrarotstrahler (L x B x T)
88,1 x 16,9 x 8,6 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Einbaugehäuse (L x B x T)
86,5 x 14,9 x 7,0 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Aufwärmzeit
keine - sofort betriebsbereit
––––––––––––––––––––––––––––––––
Benötigter Ausschnitt
87,5 x 15,9 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Einbaufähig in
Wand und Decke
––––––––––––––––––––––––––––––––
Abstand zum Körper
40 - 60 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Abstand zur Einrichtung
min. 10 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Anschluss
mit Silikonkabel (400 cm)
––––––––––––––––––––––––––––––––
Spannung / Frequenz
230 V / 50 Hz
––––––––––––––––––––––––––––––––
Garantie auf Infrarotstab
30 Jahre oder 7500 Brennstunden
––––––––––––––––––––––––––––––––
TÜV Austria Typengeprüft
ja
––––––––––––––––––––––––––––––––
Seibersdorf begutachtet
ja
––––––––––––––––––––––––––––––––

IPX4
Infrarotstrahler
1300 Watt

 

Größe Infrarotstrahler (L x B x T)
88,1 x 16,9 x 11,1 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Einbaugehäuse (L x B x T)
86,5 x 14,9 x 9,3 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Benötigter Ausschnitt
87,5 x 15,9 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Einbaufähig in
Decke
––––––––––––––––––––––––––––––––
Aufwärmzeit
keine - sofort betriebsbereit
––––––––––––––––––––––––––––––––
Abstand zum Körper
70 - 120 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Abstand zur Einrichtung
min. 30 cm
––––––––––––––––––––––––––––––––
Anschluss
mit Silikonkabel (400 cm)
––––––––––––––––––––––––––––––––
Spannung / Frequenz
230 V / 50 Hz
––––––––––––––––––––––––––––––––
Garantie auf Infrarotstab
30 Jahre oder 7500 Brennstunden
––––––––––––––––––––––––––––––––
TÜV Austria Typengeprüft
ja
––––––––––––––––––––––––––––––––
Seibersdorf begutachtet
ja
––––––––––––––––––––––––––––––––

Geprüfter Infrarotstrahler

TÜV Austria Service GmbH

TÜV AUSTRIA SERVICE GMBH überprüft die jeweilige Strahlerbaugruppe und bestätigt, dass diese zum Zeitpunkt der Überprüfung bezüglich der angeführten Normen richtig ausgeführt wird. Die elektrotechnische Sicherheit der Thera-Med® Tiefenwärmestrahler und auch sämtliche Schutzvorschriften werden eingehalten. Nach einer umfangreichen Prüfung bestätigt TÜV AUSTRIA SERVICE GMBH, dass der Thera-Med® Tiefenwärmestrahler in all seinen Ausführungen die zutreffenden Anforderungen der folgenden europäischen Normen erfüllt:

Prüfstandards der Tiefenwärmestrahler:
Harmonisierte Normen: EN 60335-1:2012, EN 60335-2-27:2010, EN 62233:2008

Prüfstandards der Steuerungen (auf elektromagnetische Verträglichkeit):
Harmonisierte Normen: EN61000-6-1:2007, EN61000-6-3:2007

Prüfstandards der mobilen Infrarotstrahler in medizintechnischer Ausführung:
Harmonisierte Normen: EN 60601-1.1990 + A1:1993 + A2:1995 + A12:1993 + A13:1996, EN 60601-1-2:2001 + A1:2006, Klassifizierung nach RL 93/42/EWG (Medizinprodukterichtlinie)

Zertifikat als pdf Website TÜV

Seibersdorf Laboratories

Seibersdorf Laboratories sind eine unabhängige Prüfstelle, die die Strahlungssicherheit untersucht. Laut Gutachten stellt der Thera-Med Tiefenwärmestrahler in den Infrarotkabinen für die Hautoberfläche des Körpers und für die Netzhaut der Augen keine Gefahr dar, da alle internationalen Strahlungsgrenzwerte eingehalten bzw. deutlich unterschritten werden.

Die Grenzwerte für die Bestrahlung werden von internationalen Expertengremien wie ICNIRP festgelegt. Die Thera-Med Tiefenwärmestrahler unterschreiten diese Grenzwerte deutlich – selbst bei langjähriger, regelmäßiger Bestrahlung. Wir dürfen somit von „absoluter Sicherheit“ unserer Produkte sprechen.

Website Seibersdorf

Beispiele für die Montage des Infrarotstrahlers in der Sauna

Nachstehend bekommen Sie anhand diverser Bespiele einen Überblick, wo Sie am Besten den Infrarotstrahler in der Sauna positionieren. In einem Beratungsgespräch können wir gerne anhand einer Skizze Ihrer Sauna den idealen Platz für den Infrarotstrahler in Ihrer Sauna ermitteln.

  1. Einbau in Saunadecke - 1300 Watt Infrarotstrahler
  2. Aufbau auf die Saunadecke - 1300 Watt Infrarotstrahler
  3. Eck-Aufbau in Saunadecke - 1300 Watt Infarotstrahler
  4. Einbau in die Saunawand - 350 oder 500 Watt Infrarotstrahler
  5. Aufbau auf Saunawand - 350, 500 oder 750 Watt Infrarotstrahler
  6. Einbau in Sauna-Eck - 350 oder 500 Watt Infrarotstrahler

Montagemöglichkeiten des Infrarotstrahlers in der Sauna

Von der Sauna zur Tiefenwärmekabine sind es nur ein paar Schritte, dank dem praktischen Einbaugehäuse des Thera-Med Tiefenwärmestrahlers.

Gerne beraten wir Sie, wo Sie die Tiefenwärmestrahler am Besten in Ihre Sauna positionieren. Dafür ist es sehr hilfreich, wenn Sie mit einer bemaßten Skizze Ihrer Sauna zu uns kommen. Aus langjähriger Erfahrung, können wir Ihnen schon sehr schnell sagen, wo Sie am besten die Strahler platzieren undwelche Art der Montage am Besten in Ihrer Sauna geeignet ist.

Beim Kauf eines Thera-Med Tiefenwärmestrahlers bekommen Sie eine umfangreiche und detailierte Montageanleitungbeigepackt. Sie macht die Montage des Strahlers zum Kinderspiel. Jeder Tiefenwärmestrahler hat ein Einbaugehäuse, durch das Sie ihn einfach am Holzausschnitt oder direkt auf das Holzmontieren können. Der Tiefenwärmestrahler wird betriebsbereit geliefert und braucht nur mehr an den Stromkreis angeschlossen werden.

Montageanleitung Infrarotstrahler

Folgend finden Sie die vier Möglichkeiten, wie Sie den Infrarotstrahler optimal, je nach Gegebenheiten in Ihre Sauna, einbauen können:

Einbau des Infrarotstrahlers in die Saunawand

Für einen Einbau des Infrarotstrahlers in die Saunawand wird in das Holz ein Ausschnitt gemacht. Vorteil von dieser Einbauweise ist der saubere Abschluss von Infrarotstrahler und Holz. Weiters benötigt der Infrarotstrahler in der Sauna fast keinen Platz.

Aufbau des Infrarotstrahlers in die Saunawand

Diese Montage des Infrarotstrahlers bietet sich an, wenn Sie hinter der Holzwand keinen Platz mehr zur Wand haben. Dies ist die schnellste Art, den Infrarotstrahler in Ihre Sauna einzubauen. Jedoch ist zu beachten, dass der Strahler im Raum mehr Platz benötigt.

Integrieren des Infrarotstrahlers in die Saunawand

Wird der Infrarotstrahler komplett in eine Wand eingebaut, muss besonders auf eine richtige und ausreichende Belüftung des Strahlers geachtet werden. Es ist notwendig, dass die Luft hinter dem Infrarotstrahler zirkulieren und es zu keinem Hitzestau kommen kann.

Einbau des Infrarotstrahlers in ein Eck in der Sauna

Der Eck-Einbau ist eine praktische Lösung, für die Nutzung der Ecken in einer Sauna. Es wird kein Ausschnitt in der Wand benötigt. Der Platzverlust im Raum ist minimal. Durch eine zusätzliche Holzverkleidung wird der Infrarotstrahler schön in die Sauna integriert.

Wir beantworten diese gerne.

Die Sauna/Infrarotabteilung (v.l.n.r.): Reinhard Scharinger, Udo Waldschütz, Christian Heumader und Markus Wurm


Wir von der Sauna-/Wellnessabteilung beantworten gerne Ihre offenen Fragen und unterstützen Sie bei Ihrem Projekt. Damit wir Ihnen ein objektives und ehrliches Angebot nach Ihren Preisvorstellungen erstellen können, ist ein persönliches Beratungsgespräch unerlässlich.

Aus Erfahrung wissen wir, dass eine kompetente und fachlich fundierte Beratung ca. 2 Stunden dauert. Vereinbaren Sie daher auch während unserer Öffnungszeiten einen Termin, damit unsere Fachberater verlässlich Zeit für Sie einplanen!

Anfrage E-Mail schreiben Jetzt anrufen
Anfahrt Öffnungszeiten