Leider benutzen Sie eine veraltete Browserversion. Bitte updaten Sie Ihren Browser um die Delfin Wellness Wohlfühlwelten in vollem Umfang zu erleben.
AnwendungDelfin Wellness

Fragen zur Anwendung von Infrarotkabinen

Frau im Spiegel

Ich habe meine Infrarotkabine erst seit ein paar Tagen.
Was muss ich bei der Anwendung beachten? Wie hab ich die beste Wirkung für meine Gesundheit?
Da gibt es ein paar Tipps von unserer Seite zur Anwendung Ihrer Infrarotkabine: Generell sollten Sie vor unseren Strahlern eine möglichst entspannte Position einnehmen. Der Tiefenwärmeeffekt und die positive Wirkung auf Ihre Gesundheit ist am besten, wenn der Körper gleichmäßig bestrahlt wird. Die Temperatur wählen Sie am besten so, wie es für Sie angenehm ist – sie liegt meist zwischen 32 - 36 °C, je nach Tagesverfassung. Sollten Sie die gewählte Temperatur als zu hoch empfinden, dann öffnen Sie einfach die Tür oder schalten Sie den Abluftventilator ein.

Wie oft pro Woche kann ich meine Infrarotkabine nutzen?
Sie können die Thera-Med® Tiefenwärmekabine mehrmals pro Woche genießen. Unsere Kunden nutzen die Infrarotkabine im Schnitt zwei- bis dreimal pro Woche, Erfahrungsgemäß werden bei 25 - 30 Minuten Dauer pro „Sitzung“ die besten Ergebnisse, sprich die besten Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlergehen  erzielt. Es ist wie überall: Die richtige Dosis macht es aus.

Wie ist das mit dem Schwitzen in der Infrarotkabine, da verliert man ja sehr viel Flüssigkeit …
Das ist richtig, deshalb sollten Sie auch ausreichend trinken – am besten vor und nach der Wärmebehandlung je 0,5 Liter Wasser. Der Körper verliert aber nicht nur Wasser, sondern auch Mineralsalze. Mit Obst können Sie Ihren Kalziumspiegel wieder normalisieren, Sie können aber auch Kalzium und Magnesium in Form von Brausetabletten zu sich nehmen. Wenn Sie zu den Menschen gehören, die wenig schwitzen, dann nehmen Sie einfach vor dem Wärmebad eine warme Dusche – diese bewirkt eine stärkere Schweißbildung.

Wir überlegen, uns eine Infrarotkabine anzuschaffen. Meine Gattin wird heuer 74, ich 76 –spricht irgendetwas dagegen, dass wir Infrarotbehandlungen genießen?
Im Prinzip nicht – eine Tiefenwärmebehandlung ist im Vergleich zur Sauna eine "sanfte" und Kreislauf schonende Methode. Dennoch empfehle ich Ihnen, vor der Anschaffung einer Kabine das Gespräch mit Ihrem Hausarzt zu suchen und ihn gezielt zum Thema Infrarot und Gesundheit zu befragen. Bei bestimmten Erkrankungen wie etwa akuten Entzündungen, Venenleiden, Nierenstörungen oder sehr hohem Blutdruck ist nämlich eine Tiefenwärmebehandlung nicht förderlich. Definitiv ausschließen kann diese Erkrankungen nur ein Mediziner.

Gibt es etwas, das man nach einer Anwendung der Infrarotkabine beachten sollte?
Da gibt es etwas, ja: Lassen Sie es sich gut gehen und entspannen Sie sich. Gönnen Sie Ihrem Körper nach der Behandlung noch ein paar Minuten Regeneration im Liegen oder bequemen Sitzen – eingewickelt in einen Bademantel oder ein Badetuch. Abschließend empfehlen wir eine lauwarme Dusche, um die oberen Hautschichten von den ausgeschwitzten Schlackestoffen zu befreien.

Dürfen meine Enkelkinder auch in die Infrarotkabine? Sie sind drei und fünf Jahre alt.
Ohne Bedenken. Bei Kindern funktioniert ja die Wärmeempfindung genauso wie bei uns Erwachsenen. Babys und Kleinkinder sollte man am besten auf den Schoß nehmen. Wenn Sie die Hand auf die Stirn des Kindes legen, können Sie gut die Bestrahlungsstärke beurteilen: Die Stirn sollte intensiv warm, aber nicht heiß sein. Ein Erwachsener sollte übrigens immer mit dabei sein, um sicher zu gehen, denn eine Infrarotkabine ist schließlich kein Spielplatz.

Ist der Mineralstoffverlust beim Besuch in der Infrarotkabine ohne Einnahme zusätzlicher Vitalstoffe nicht zu groß?
Wir empfehlen Ihnen folgendes: Trinken Sie vor der Wärmebehandlung am besten einen halben Liter Wasser. Somit sorgen Sie schon im Voraus für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, die den Wasserverlust des Körpers durch das Schwitzen in der Kabine ausgleicht. Trinken Sie nach der Wärmebehandlung wieder mindestens einen halben Liter Wasser. Der Verzehr von Obst trägt zur Normalisierung des Kalziumspiegels bei. Sie können natürlich auch Kalzium und Magnesium in Form von Brausetabletten zu sich nehmen, keine Frage.

Noch Fragen?

Felder mit * bitte ausfüllen

Sie haben noch Fragen zu unseren Produkten bzw. zum Unternehmen? Zögern Sie nicht, uns diese zu stellen – wir beantworten sie gerne!

Bitte füllen Sie dafür das Kontaktformular vollständig aus. Ihre Frage wird so schnell wie möglich beantwortet.

Wir bitten Sie, uns Ihre eMail Adresse und Telefonnummer bekannt zu geben, damit sich einer unserer Berater mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihre Frage ausführlich beantworten kann. Ihre Daten werden natürlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.






Lieber Besucher, liebe Besucherin!

Die Informationen auf dieser Website wurden von uns nach bestem Wissen und mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert und erstellt sowie von renommierten Fachleuten geprüft. Sie können jedoch kompetente medizinische Beratung nicht ersetzen. Somit ist jede Leserin/jeder Leser aufgefordert, gegebenenfalls medizinischen Rat einzuholen bzw. in eigener Verantwortung zu entscheiden, ob und in welchem Ausmaß eine Infrarot-Behandlung für ihre/seine individuelle körperliche Gesundheit förderlich ist.