Leider benutzen Sie eine veraltete Browserversion. Bitte updaten Sie Ihren Browser um die Delfin Wellness Wohlfühlwelten in vollem Umfang zu erleben.
Licht, Sonne, Infrarot-ADelfin Wellness
Delfin Wellness > Produkte > Infrarot > Häufige Fragen > Licht, Sonne, Infrarot-A

Fragen zu Licht, Sonne und Infrarot-A Strahlung

+ Wie weit dringt welcher Infrarotbereich in die Haut ein?

Infrarot A dringt 4 -5 mm, Infrarot B 0,5 mm und Infrarot C ca. 0,1 mm in die Haut ein. Zur besseren Vorstellung empfehlen wir Ihnen, sich die Grafik mit den verschiedenen Eindringtiefen von Infrarot auf unserer Website anzusehen.

Eindringtiefe von Infrarotstrahlung in die Haut

+ Wo gegegnet uns Infrarot eigentlich im Alltag?

Wir kommen täglich mit Infrarot in Berührung. Sei es über die Sonne oder über diverse Haushaltsgeräte. Unter "Infrarot im Alltag" sehen Sie viele Bespiele, in welcher Form wir mit Infrarot täglich in Berührung kommen.

+ Ist die Infrarotstrahlung der Sonne für uns Menschen gefährlich?

Die Infrarot-A und Infrarot-B Strahlen der Sonne, die auf die Erde auftreffen, sind ungefährlich – mehr noch: Sie sind unabdingbar für das Leben auf unserem Planeten. Das hat vor kurzem auch die angesehene US-Biologin Lee Applegate mit einer wissenschaftlichen Untersuchung untermauert, die keine Zellschäden durch Infrarotstrahlung nachweisen konnte. Im Gegenteil – Experten und Mediziner halten Infrarotstrahlung sogar für segensreich, da sie nachweislich die schädigenden Effekte von UV-Strahlung vermindert.

+ Sie vergleichen Ihre Strahler mit der Sonne – aber vor der Sonne muss man sich doch schützen …

Die Infrarotstrahlung der Sonne ist um das x-fache Leistungsintensiver als die eines Thera-Med® Tiefenwärmestrahlers, und außerdem gibt die Sonne auch UV-Strahlung ab, unsere Strahler jedoch nicht. Dass UV-Strahlen die Haut schädigen können, ist hinlänglich bekannt, was jedoch nicht auf Infrarot-Strahlen zutrifft. Es gibt keine einzige seriöse Studie, die IR-Strahlen eine schädigende Wirkung zuschreibt.

+ Kann ich in einer Infrarotkabine auch braun werden?

Wir müssen Sie enttäuschen: Damit können wir leider nicht dienen – Infrarotkabinen geben Infrarotstrahlung ab und die Bräunung der Haut wird durch UV-Strahlung verursacht – diese sind Teil des Sonnenlichts oder der Strahlung von UV-Lampen in Solarien.

+ Ist es wahr, dass Infrarotstrahlung auch vor Hautschäden schützen kann?

In der Tat: Infrarotlicht schützt vor UV-Schäden. Das ergab eine Studie, die vom seriösen Wissenschaftsinstitut CE.R.I.E.S. (Centre de Recherche et d’Investigations Epiderniques et Sensorielles) finanziert wurde. Wir dürfen kurz zitieren: „Die im Sonnenlicht enthaltenen Infrarotstrahlen können die Zellen vor UV-Schäden schützen. In Versuchen mit in Kulturen gezüchteten normalen Fibroblasten (Bildungszellen des faserigen Bindegewebes) fanden die Forscher heraus, dass eine 30minütige Infrarotbestrahlung die Zellen vor durch UV-A und UV-B- Strahlen hervorgerufenen Schäden schützt. UV-A- Bestrahlung allein reduziere bereits die Zahl der lebensfähigen Zellen um 45%. Eine Vorbestrahlung mit Infrarotlicht verringere den Anteil der Zerstörung auf 15%.“. Die Wissenschafter hoffen nun, die Mechanismen bald enträtseln zu können, sehen sie darin doch neue Ansätze zum Schutz vor UV-bedingter Hautalterung und Hautkrebs.

+ Der Tiefenwärmestrahler von Thera-Med® hat einen Infrarot-A Anteil von über 25 %. Sind Sie sicher, dass es bei der Anwendung nicht zu Schädigungen der Haut oder der Augen kommen kann?

Wir sind absolut sicher. Unsere Tiefenwärmestrahler werden regelmäßig im Forschungszentrum Seibersdorf Laboratories auf ihre Strahlungssicherheit hin überprüft. Das Ergebnis ist jedes Mal eindeutig: Sie stellen weder für die Hautoberfläche des Körpers noch für die Netzhaut der Augen eine Gefahr dar, da bei unseren Strahlern alle internationalen Strahlungsgrenzwerte (beispielsweise nach ICNIRP) eingehalten bzw. deutlich unterschritten werden.

+ Warum warnen andere Hersteller von Infrarotkabinen und sogar eine Konsumentenschutzorganisation vor IR-A Strahlen wie Sie sie verwenden?

Aussagen wie „Durch Infrarot-A Strahler kann es zu Netzhautablösungen kommen“ sind falsch und dienen lediglich der Panikmache – leider wurden sie in der Vergangenheit auch von Konsumentenschutz-Zeitschriften, offensichtlich ohne ausreichende Recherche, übernommen. Diese angstmachenden Aussagen entbehren allerdings jeder wissenschaftlichen Grundlage. Wir können Sie beruhigen: Unsere Tiefenwärmestrahler stellen weder für die Hautoberfläche des Körpers noch für die Netzhaut der Augen eine Gefahr dar, da alle internationalen Strahlungsgrenzwerte eingehalten werden – das Forschungszentrum Seibersdorf Laboratories hat unsere Strahler eingehend geprüft. Die genannten Grenzwerte werden von uns laufend beobachtet: Unsere Strahler unterschreiten diese deutlich. Die abgegebene Infrarotstrahlung der Thera-Med® Strahler stellt also auch bei langjähriger Bestrahlung keine Gefahr für den Anwender dar.

+ Könnten Sie mir bitte ein anerkanntes medizinisches Gutachten schicken, mit dem die Unschädlichkeit der Infrarot-A-Strahlung von Tiefenwärme-Strahlern für den privaten Gebrauch bewiesen wird?

Es gibt einige Fachartikel und Publikationen, die von den positiven Wirkungen von Infrarot-A Tiefenwärme handeln – ein paar davon finden Sie auf unserer Website (Unabhängige Berichte). Sie können diese jederzeit bequem downloaden oder ausdrucken. Auf der anderen Seite gibt es allerdings kein anerkanntes medizinisches Gutachten, das die Schädlichkeit von Infrarot-A belegt. Uns ist nur ein Artikel bekannt und bei diesem steht hauptsächlich ein wirtschaftliches Interesse im Vordergrund, nämlich der Verkauf einer speziellen Sonnencreme, wie das Magazin "Der Spiegel" aufgedeckt hat.
Bericht auf www.spiegel.de I Bericht als pdf zum Downloaden (227 KB)

+ Ich habe gelesen, dass Infrarot-A sehr tief geht und dadurch die Hitzesensoren in der Oberhaut überlistet – stimmt das denn?

Wir können Sie beruhigen – Infrarot-A geht tief, das stimmt, aber wir verwenden keine reinen Infrarot-A Strahler, das tun nur Mediziner. Unsere Infrarotstrahler sind Mischstrahler mit vollem Spektrum. Neben einem Infrarot-A Anteil wird auch Infrarot-B und Infrarot-C abgegeben. Sollten die Hautsensoren also tatsächlich nicht auf Infrarot-A reagieren, worüber sich selbst Experten nicht einig sind, dann reagieren sie in jedem Fall auf Infrarot-B und C, die ja nicht so tief in die Haut eindringen und „warnen“ vor eine Überhitzung der Haut.

+ Angeblich könne es durch Bestrahlung mit Infrarot-A zu einem Anstieg von MMP kommen, eine Substanz, die zu einer vorzeitigen Hautalterung führen kann. Da ich unter einer vererbten Bindehautgewebsschwäche leide, bin ich ein wenig verunsichert.

Uns sind keine wissenschaftlichen Studien zu diesem Thema bekannt. Im Rahmen unserer Recherchen haben wir lediglich einen Artikel entdeckt, bei dem aber ein wirtschaftliches Interesse eines Sonnencreme-Herstellers im Vordergrund stand. Im Gegensatz dazu gibt es aber unzählige Berichte und Publikationen, die die positiven Wirkungen von IR-A Tiefenwärme thematisieren. Was unsere Tiefenwärmestrahler betrifft, können wir Ihnen sagen, dass diese für die Hautoberfläche des Körpers keine Gefahr darstellen, auch nicht bei langjähriger regelmäßiger Anwendung, da alle internationalen Strahlungsgrenzwerte eingehalten und sogar unterschritten werden. Bezug nehmend auf Ihre vererbte Bindehautgewebsschwäche möchten wir Ihnen jedoch raten, vor einer Wärmebehandlung ein klärendes Gespräch mit Ihrem Arzt zu führen.

+ Ich habe gelesen, dass Infrarot-A-Strahlung im Heimbereich in einem problematischen Risiko-Nutzen-Verhältnis stehe (Hautalterung, Hautkrebs etc.). Inzwischen sind auch Sonnencrèmes mit Infrarot-A-Schutz erhältlich. Wie sehen Sie das?

Es gibt bislang keine einzige Langzeitstudie zu tatsächlichen Erkrankungsrisiken von IR-Strahlung – es gibt nur eine „Studie“, die Veränderungen der Haut mit möglicher vorzeitiger Hautalterung postuliert. Diese „Studie“ wurde allerdings von einem Kosmetikunternehmen in Auftrag gegeben, welches sein Produkt, eine Sonnencreme mit Infrarot-Schutz am Markt positionieren will. Sie kann jedoch als „wissenschaftliche Einzelmeinung“ bezeichnet werden, deren Stichhaltigkeit bis dato von finanzielle unabhängigen Labors nicht bestätigt worden ist. Darüber hinaus wurden in dieser „Studie“ Leistungen verwendet, welche das x-fache eines in einer Infrarotkabine verwendeten Infrarotstrahlers überschreiten. Auch die angewendeten Bestrahlungszeiten haben nichts mit der alltäglichen Nutzung einer Infrarotkabine gemeinsam. Die Vorteile der Infrarotstrahlung bzw. Infrarotkabinen sind belegt, auch die von Infrarot-A. Ein paar Fachartikel finden Sie auf zusammengefasst auf unserer Website unter den unabhängigen Berichten. Wir können Ihnen versichern: Unsere Tiefenwärmestrahler stellen weder für die Hautoberfläche des Körpers noch für die Netzhaut der Augen eine Gefahr dar, da alle internationalen Strahlungsgrenzwerte eingehalten und sogar deutlich unterschritten werden. Die abgegebene Infrarotstrahlung des Thera-Med® Infrarotstrahlers stellt daher auch bei langjähriger Bestrahlung keine Gefahr für den Anwender dar. Somit kann ich guten Wissens von „absoluter Sicherheit“ unserer Produkte sprechen.

+ Bieten Sie auch Infrarotkabinen ohne Infrarot-A-Bereich an?

Wir bieten keine Strahler an, welche nicht im Infrarot-A-Bereich strahlen, da wir von der positiven Wirkung von Infrarot-A überzeugt sind. Unsere Strahler sind alle geprüfte, zertifizierte Vollspektrum-Strahler.

+ Ein Mitanbieter hat mir gesagt, dass A-Strahlung nur in medizinischen Lampen Anwendung finden darf ...

Leider gibt es manche Händler von Infrarotkabinen, die schlecht informiert sind. In Einzelfällen werden Kunden vielleicht auch bewusst mit Unwahrheiten konfrontiert, weil man keinen Strahler mit Infrarot-A-Anteil im Sortiment hat. Natürlich stimmt es nicht, dass Infrarotstrahler, deren Strahlungsspektrum auch im IR-A Bereich ist, nur in medizinischen Lampen Anwendung finden dürfen. Und ein Trend zeigt sich deutlich: Immer mehr Hersteller „rüsten“ Ihre Kabinen auf – mit Strahlern mit Infrarot-A-Anteil.

+ Sie verwenden das ganze Spektrum: IR-A soll freie Radikale erzeugen und sogar hautschädlich sein …

Die Vorteile der Infrarotstrahlung bzw. Infrarotkabinen sind belegt, auch die von Infrarot-A. Ein paar Fachartikel finden Sie unter den unabhängigen Berichten, die wir auf unserer Website zusammen gefasst haben. Leider gibt es immer wieder Anbieter am Markt, die versuchen, Konkurrenten schlecht zu machen und Panik zu verbreiten. Es gibt bislang keine einzige Langzeitstudie zu tatsächlichen Erkrankungsrisiken von IR-Strahlung. Da die schädliche Wirkung von UV-Strahlung gut dokumentiert ist, wird versucht, im Analogieschluss auf ein mögliches Schadenspotenzial auf zellulärer Ebene zu schließen. Diese Gefahrenpotenziale werden unter Wissenschaftern allerdings skeptisch gesehen: Während angesehene Forscher die Unschädlichkeit oder sogar eine Schutzfunktion des IR-Anteils im Sonnenlicht vor UV-Schädigung aufzeigen, postuliert eine einzige Studie (die Ladival-Studie von Prof. Krutmann) Veränderungen der Haut mit möglicher vorzeitiger Hautalterung. Diese Studie kann jedoch als „wissenschaftliche Einzelmeinung“ bezeichnet werden, deren Stichhaltigkeit bis dato von finanzielle unabhängigen Labors nicht bestätigt worden ist. Der Inhalt der Ladival-Studie zählt daher auch nicht als „Stand von Wissenschaft und Technik“ im rechtlichen Sinne. Darüber hinaus wurden in dieser Studie Leistungen verwendet, welche das x-fache eines in einer Infrarotkabine verwendeten Infrarotstrahlers überschreiten. Auch die angewendeten Bestrahlungszeiten haben nichts mit der alltäglichen Nutzung einer Infrarotkabine gemeinsam.

Frau im Garten

Häufige Fragen zum Thema Wirkung von Infrarotkabinen auf die Gesundheit

Hier finden Sie alle Fragen zum Thema "Licht, Sonne und Infrarot-A Strahlung", die wir in den letzten Jahren von unseren Kunden und Interessenten gestellt bekommen haben. Diese Inhalte wiederholen sich im Gespräch mit Interessenten und Kunden beinahe täglich.

Sollten Sie eine weiter Frage haben, freuen wir uns, diese beantworten zu dürfen! Nutzen Sie dazu das Kontaktformular am Ende der Seite.

Noch Fragen?

Felder mit * bitte ausfüllen

Sie haben noch Fragen zu unseren Produkten bzw. zum Unternehmen? Zögern Sie nicht, uns diese zu stellen – wir beantworten sie gerne!

Bitte füllen Sie dafür das Kontaktformular vollständig aus. Ihre Frage wird so schnell wie möglich beantwortet.

Wir bitten Sie, uns Ihre eMail Adresse und Telefonnummer bekannt zu geben, damit sich einer unserer Berater mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihre Frage ausführlich beantworten kann. Ihre Daten werden natürlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.






Lieber Besucher, liebe Besucherin!

Die Informationen auf dieser Website wurden von uns nach bestem Wissen und mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert und erstellt sowie von renommierten Fachleuten geprüft. Sie können jedoch kompetente medizinische Beratung nicht ersetzen. Somit ist jede Leserin/jeder Leser aufgefordert, gegebenenfalls medizinischen Rat einzuholen bzw. in eigener Verantwortung zu entscheiden, ob und in welchem Ausmaß eine Infrarot-Behandlung für ihre/seine individuelle körperliche Gesundheit förderlich ist.