Leider benutzen Sie eine veraltete Browserversion. Bitte updaten Sie Ihren Browser um die Delfin Wellness Wohlfühlwelten in vollem Umfang zu erleben.
Mediziner & Fachleute
Delfin Wellness > Produkte > Infrarot > Projekte > Mediziner & Fachleute

Berichte von Medizinern und Fachleuten

Wir arbeiten mit erfahrenen Medizinern, Wissenschaftern und Fachleuten zusammen und nutzen deren Expertise zur Weiterentwicklung unserer Produkte. Diese Fachleute sind von der Qualität und der gesundheitsfördernden Wirkung unserer Produkte überzeugt.

Thera-Med bzw. Delfin Wellness ist der einzige Anbieter, der Infrarot-Geräte für die Medizintechnik, zur allgemeinen medizinischen und therapeutischen Anwendung, produziert. Dies wurde von der WKO und er Landesinnung der Mechatroniker durch einen Befähigungsnachweis bestätigt. 

In Krankenhäuser wird der Infrarotstrahler sehr häufig an der Decke angebracht. Somit ist die Flexibilität in der Anwendung gegeben, da der Infrarotstrahler 360° bewegt werden kann.

Bei Physiotherapeuten und Masseuren kommt der Infrarotstrahler auf einem rollbarem Stativ zum Einsatz. Der Infrarotstrahler kann somit über Therapieliegen oder über einen Bett platziert werden.

Die TÜV Austria Services GmbH wird von uns beauftragt, diese Produkte nach dem Medizinproduktegesetz 93/42/EWG zu zertifizieren. Dabei stellen wir dem TÜV eine sehr umfangreiche technische Dokumentation sowie ein Risikomanagementakt inkl. einer klinischen Bewertung zur Verfügung. Auch werden unsere Produkte zusätzlich von der akkreditierten Prüfstelle Seibersdorf Laboratories beurteilt.

Folgend finden Sie Erfahrungsberichte bzw. Beispiele von Einsatzbereichen der Infrarotstrahler in der Medizin bzw. bei Physiotherapeuten und Masseuren.

Infrarotstrahler für die Montage an der Decke
Infrarotstrahler für die Montage an der Decke
Infrarotstrahler mit fahrbarem Stativ
Infrarotstrahler mit fahrbarem Stativ
Infrarotstrahler im Krankenhaus

Statemant von Ao. Univ. Prof. Dr. Harald Maier über Infrarotstrahlung
Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien - Medizinischer Universitätscampus

Neuromed Campus / Kepler Universitäts Klinikum

Infrarot-Deckenstrahler für die Messung der Nervenleitgeschwindigkeit

Die Messung der Nervenleitgeschwindigkeit (NLG’s) bestimmter Nerven im Körper eines Menschen, ist von großer Bedeutung in der Neurologie. Um bestimmte Krankheitssymptome abklären zu können, wird im Kepler Universitäts Klinikum (Neuromed Campus – ehem. Landesnervenklinik Wagner Jauregg) bei ca. 80 % der Patienten eine NLG durchgeführt. NLG’s müssen bei einer Hauttemperatur von 32 °C gemessen werden. Die Erwärmung mit Heizstrahlern, Heizkissen, Rotlichtlampen etc. ist nur von kurzer Dauer, da diese elektrischen Geräte während der Messung ausgeschaltet werden müssen. Bleiben diese Geräte während der Messung eingeschaltet, kommt es zu „Wechselstromartefakten“, die ein Befunden der Kurven unmöglich machen.

Einzige aber sehr kurzfristige Möglichkeit einer störungsfreien Untersuchung der Gliedmaßen ist ein sehr heißes Wasserbad. Dies ist für Patienten und Untersucher jedoch eine äußerst umständliche Prozedur, erwärmt aber zumindest kurzfristig mehrere Hautschichten.

Der Thera-Med® Tiefenwärmestrahler ermöglicht ein störungsfreies untersuchen. Der Tiefenwärmestrahler bleibt während der gesamten Untersuchung eingeschaltet und ermöglicht die konstante Erwärmung der Hautregionen auf 32 °C. Die für den Patienten sehr angenehme Wärme dringt auch in tiefere Hautschichten ein und ermöglicht dadurch auch eine Messung tiefer liegender Nerven.

Der Thera-Med® Tiefenwärmestrahler wurde mit einer Deckenbefestigung über dem Untersuchungsbett in zwei Räumen im Neuromed Campus installiert, um dort NLG’s ohne großen Aufwand und ohne Störungen der Messergebnisse durchführen zu können.


DDDr. Christian Kobau

Arzt für Allgemeinmedizin, Psychologe, gerichtl. beeid. Sachverständiger
Foto DDDr. Christian Kobau

"Aufgrund langjähriger Erfahrungen mit Thera-Med® Tiefenwärmestrahlern – sowohl in der Praxis als auch im Seminarhaus – kann ich aus verschiedenen Gründen zu einer Anwendung von Infrarot-Tiefenwärme raten. Die Strahler von Thera-Med® entfalten die volle Wirkung des Infrarot-Lichts, da sie das volle Spektrum abgeben (Infrarot-A, -B und -C). Bei regelmäßiger Anwendung in der subjektiv richtigen Dosis wirken sie nachweislich ausgleichend, entspannend und schmerzlösend.

Demnach empfehle ich die Tiefenwärme-Anwendung vor allem zum Stressabbau und als Muskelentspannung sowie bei grippalen Infekten, Lungenschwäche, Cellulitis, Burnout und generell nach Überanstrengung. Tiefenwärme kann auch den Prozess der Entschlackung des Körpers und Festigung des Bindegewebes unterstützen. Nichtsdestotrotz: Ein Wundermittel zum Abnehmen ist die Tiefenwärme-Anwendung keine. Dazu gehört mehr – ausgewogene Ernährung und Bewegung vor allem.

Nebenwirkungen welcher Art auch immer sind mir bis dato keine bekannt. Von einer Tiefenwärme-Behandlung abraten würde ich lediglich bei vorhandenem Sonnenbrand, es droht die Gefahr einer inneren Überhitzung. In meiner Praxis verwende ich die Thera-Med® Infrarotstrahler in einer eigens konstruierten Salz-Klimakammer, der sogenannten Biothermalionisationskammer: Ein 3 x 3 x 2,5 m großer Raum, dessen Wände mit Salzquadern ausgekleidet sind (4500 kg Natursalz). Die Tiefenwirkung der Thera-Med® Infrarotstrahler wird ergänzt durch die Ionisierung der Salzkristalle sowie die Zufuhr durch Sauerstoff. Eine Kombination, die für ein einzigartiges, behagliches Mikroklima sorgt, welches entspannend wirkt, entgiftend (über die Schweißabgabe) und Heilprozesse effektiv unterstützt."


Johann Staudinger

Anwendungsforscher und Molekulartechnologe
Foto Johann Staudinger

"Ich bin seit über 11 Jahren in Forschung und Entwicklung tätig und habe mich die letzten Jahre intensiv mit Tiefenwärmestrahlern beschäftigt. Wir haben einige sorgfältige Tests zur Wirkung der Infrarot-Tiefenwärme durchgeführt.


Das Ergebnis war eindeutig: Von den Tiefenwärmestrahlern geht eine wohltuende Tiefenwirkung aus – ohne Überhitzung der Oberhaut. Der Körper schwitzt sozusagen von innen nach außen und nicht als körperliche Abwehrreaktion gegen überhitzte Außenmedien wie Luft und Dampf, so wie das in der klassischen Sauna oder im Dampfbad der Fall ist.

Unsere Forschungen haben bei folgenden gesundheitlichen Problemen positive Ergebnisse gebracht: Bei Verspannungen, Arthritis, Rheuma und bei Knorpelschäden im Knie-Bereich.

Außerdem konnten wir eine Förderung der Durchblutung – speziell bei einer Kombinationstherapie mit sauerstoffgesättigtem Wasser – sowie eine verstärkte Entschlackung und Entgiftung des Körpers beobachten. Nebenwirkungen etwa für die Haut oder für die Augen konnten wir zur Gänze ausschließen.

Die wirkungsvolle Tiefenwärme-Anwendung ist sowohl im Wellness-Fitnessbereich, als auch für medizinische Zwecke zu empfehlen – hier werden vor allem die auslösenden Fehlentwicklungen der Zellen bei Krebserkrankungen positiv beeinflusst. Einzig bei Venenentzündung und ähnlichen Erkrankungen würde ich von einer Infrarot-Therapie abraten.

Ich habe persönlich verschiedenste Strahler getestet und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass der Tiefenwärmestrahler von Thera-Med® konkurrenzlos ist bezüglich positiver Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden. Die besten Ergebnisse bringt meines Erachtens eine Anwendungsdauer von 20 bis 30 Minuten – in möglichst entspanntem Zustand."


Otmar Haag

Sportheilpraktiker und Masseur

"In der Traditionellen Chinesischen Medizin stärkt Wärme als Moxabehandlung das YANG, stimuliert das Immunsystem und fördert die Zirkulation. Auch nach westlicher Erfahrung wirkt sich die Infrarotstrahlung positiv auf Durchblutung, Stoffwechsel und Immunabwehr aus. Seit über 10 Jahren arbeite ich nun als selbstständiger Masseur und betreue auch das österr. Ruder- und Judo-Nationalteam.

Durch die Verwendung von den Thera-Med® Tiefenwärmestrahlern erziele ich bei Gelenksschmerzen, Wirbelsäulenbeschwerden sowie Muskelverspannungen sehr gute Erfolge. Aufgrund dieser Erfahrungen steht für mich die positive Wirkung der Tiefenwärmestrahler von Thera-Med® außer Zweifel."

Judokämpfer

Massage Fachinstitut Hofstätter

Thera-Med Tiefenwärmestrahler im Einsatz bei Massageinstitut

Verspannungen der Muskulatur sind die Hauptprobleme meiner Kunden. Teils einseitige Belastungen des Bewegungsapparates, Bewegungsmangel oder Überlastungen sind die häufigsten Ursachen der Beschwerden. Laut Traditioneller Chinesischer Medizin sind solche Symptome die Folge von Energiemangel, d.h. ein zu viel an Blut das zu wenig bewegt wird. Zur Behandlung dieser Beschwerden verwende ich seit einiger Zeit die Tiefenwärmestrahler von Thera-Med (Stativstrahler) und die Erfolge sind beinahe sensationell.

Durch Tiefenwärme wird dem Körper Lichtenergie zugeführt wie sie auch von der Sonne auf unsere Erde strahlt, nämlich im gesamten Spektrum von Infrarot A, B und C und das ist das Entscheidende. Wärme öffnet die Blutgefäße und bringt wieder Schwung in den Körper. Die damit ansteigende Körpertemperatur stärkt auch das Immunsystem und man fühlt sich nicht nur fiter und vitaler sonder man wird auch resistenter gegen andere Krankheitssymptome.

Natürlich sind auch andere Faktoren sehr wichtig um sich gesund zu fühlen. Der Einklang von Körper-Geist-Seele beruht auf vielen einzelnen Elementen von Psyche und Physe. Infrarot Licht ist auch dafür ein ganz wichtiger Teil. Depression ist meistens nichts anderes als Lichtmangel und daher fehlen dem Körper die Energie und der Antrieb. Das bestätigt auch die Tatsache warum gerade im Herbst und Winter diese Krankheitssymtome vermehrt auftreten, weil die Sonnenstrahlung wesentlich weniger ist als in anderen Jahreszeiten. Infrarotlicht kann das Defizit ausgleichen und dazu beitragen um sich ein langes Leben gesund und vital fühlen zu können.

Besonders positive Erfolge werden mit den Thera-Med Tiefenwärmestrahlern auch nach intensiven Belastung, zB. Sport erzielt. Durch die Tiefenwirkung werden die Muskelzellen geöffnet und Stoffwechselendprodukte wie Laktat werden schneller abgebaut. Dadurch setzt die Regeneration entscheidend schneller ein und der Körper ist wesentlich früher wieder bereit Leistung zu bringen.

Jeder Mensch ist für seine Gesundheit selbst verantwortlich und die besten Medikamente und Therapien sind noch immer die die nicht benötigt werden.


Fastenhaus im Joglland

Roswitha Dunst, Dipl. Fastenleiterin im Fastenhaus Dunst über die Thera-Med Tiefenwärmestrahler

„Gerade während einer Heilfasten -Kur nach der Methode Dr. Buchinger/Lützner ist die Ausscheidung von Säuren und Schlacken über die Haut von ganz wesentlicher Bedeutung. Mit der angenehmen und wohltuenden Tiefenwärme der Thera-Med Infrarotstrahler erreichen wir einen maximalen Erfolg mit minimaler Kreislaufbelastung. Ein Umstand der insbesonders während einer Fastenzeit von großem Vorteil ist. Meine knapp 30-jährige persönliche Erfahrung mit der Fastenmethode Dr. Buchinger und das überaus positive Feedback unserer Kurgäste geben mir die Sicherheit durch Einsatz von Thera-Med Tiefenwärme das Beste für meine Gäste gewählt zu haben.“


Dr. rer. nat. Eduard Wolf

Microbiologe
Foto Dr. rer. nat. Eduard Wolf

"Als Geschäftsführer eines Infrarotgeräte-Herstellers bin ich täglich mit Ärzten, die auf diesem Gebiet behandeln und forschen, in Kontakt. Reines Infrarot-A ist vor allem für lokale Anwendungen optimal, bei denen eine hohe Bestrahlungsintensität und eine therapeutische Tiefenwirkung erreicht werden sollen. Die klassischen Anwendungsfelder der Wärmetherapie sind: Schmerzsyndrom, Rheuma, Arthrose, Wirbelsäulen- und Gelenksveränderungen, Muskelverspannungen, Nasennebenhöhlenentzündungen sowie Bronchitiden. Die besonderen Anwendungsfelder, die allerdings dem reinen Infrarot-A vorbehalten sind, umfassen die Behandlung von Warzen und offenen Beinen, die Überwärmungstherapie bei der Krebsbehandlung (Hyperthermie) sowie die Heilungsförderung von Operationsnarben. Auch Infrarot-B und -C, am Besten in Kombination mit Infrarot-A, haben ihre Behandlungsfelder. Die Strahlenkombination wird in Tiefenwärmekabinen zum raschen Schwitzen sowie zur Vorbeugung von Erkältungen, zur Entspannung und zur Regeneration genutzt.

Ganzkörperbehandlungen mit Tiefenwärmekabinen im gesamten Infrarotspektrum können der Vorbeugung von grippalen Infekten dienen. Gezielte, lokale Infrarotbestrahlung ist im Falle einer Erkrankung hilfreich. Bei bestimmungsgemäßer Anwendung gibt es meiner Erfahrung nach keine unerwünschten Nebenwirkungen, zumal Infrarotlicht weit energieärmer ist als UV-Licht. Es wird sich niemand, der ein gesundes Schmerzempfinden hat, mit Infrarot verbrennen, da der Hitzeschmerz Warnung genug ist. Vorübergehende Rötungen zeigen lediglich die erwünschte Steigerung der Durchblutung an und stellen keinen Sonnenbrand dar. Privat verwende ich auch ein Infrarotgerät für wassergefiltertes Infrarot-A (WIRA). Wir setzen es nicht nur zum Warmhalten unserer beiden Jüngsten am Wickeltisch ein, sondern auch bei Erkältungen und zur Schmerzlinderung bei Muskelverspannungen und Migräne – mit großem Erfolg."


Klinikum Peterhof

Infrarotbestrahlung bei rheumatischen Beschwerden

Das Klinikum Peterhof in Baden wird von der NÖ Gebietskrankenkasse geführt. Es hat sich in den Jahren seines Bestehens weit über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus einen ausgezeichneten Ruf erworben. Es werden Patientinnen und Patienten zur Rehabilitation bei Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates aufgenommen und von Fachärztinnen bzw. Fachärzten für Innere Medizin, Orthopädie, Unfallchirurgie, Pulmologie  sowie mit rheumatischen Erkrankungen vertrauten Ärztinnen und Ärzten für Allgemeinmedizin betreut. 

Die Ursachen rheumatischer und pulmologischer Beschwerden sind vielfältig und damit auch deren Behandlungsmethoden. Unter anderem umfasst das Therapieangebot von rheumatischen Beschwerden auch eine Infrarottherapie mit den Infrarotstrahlern von Thera-Med.


Physiotherapeut Andreas Fuhrmann

Infrarotstrahler in der Rehabilitation

„Wir möchten unsere bereits bewährten Therapietechniken und -formen der modernen ambulanten Rehabilitation und Physiotherapie zukünftig um die positiven Wirkungen der Infrarot-Tiefenerwärmung ergänzen. Seit nun zehn Jahren bin ich erfolgreich als Physiotherapeut mit Therapieschwerpunkt in der Nachbehandlung von Operationen und Verletzungen am Bewegungsapparat tätig. Behandlung von akuten und chronischen Problemen an Wirbelsäule und Bewegungsapparat sowie die Nachbehandlung von Sportverletzungen sind bei uns alltäglich.


Wir sind froh mit Thera-Med® einen Partner gefunden zu haben, die Tiefenwärmekabinen mit Strahlern anbieten, die das volle Spektrum der Infrarot-Bestrahlung, d.h. A, B, und C Strahlen in bestimmter Zusammensetzung, anbieten. Denn nur Vollspektrumstrahler ermöglichen eine effektive Tiefenerwärmung und erzielen somit auch die gesamte positive Wirkung der Infrarotbestrahlung, die in Therapie und Gesundheitsvorsorge wesentlich. Die Infrarotkabine von Thera-Med® und auch der Stativstrahler kommen bei uns nahezu täglich zum Einsatz."

Logo Physiotherapeut Andreas Fuhrmann

Kriemhild Herzog, Institut für bewusstes Gesund- und Schlanksein

Gesund und schlank mit Tiefenwärmestrahler

"Ich verwende den Thera-Med® Tiefenwärmestrahler in meinem Institut zur organischen und geweblichen Entschlackung meiner Klientinnen sowie zur Säure-Basen-Regulation. Durch die Bestrahlung im gesamten Infrarot-Spektrum (Infrarot-A, -B, und -C) erreichen wir insbesondere auch die tieferen Hautschichten – das sogenannte Fettgewebe.

Im Fettgewebe speichern sich Schwermetalle, Umwelt- und Medikamentengifte, Reste eines unvollständigen Eiweißstoffwechsels und einer unvollständigen Verdauung. Diese Giftstoffe werden durch die Wirkung der Tiefenwärme verstärkt über die Haut ausgeleitet – um langfristig das innere Gleichgewicht wieder herzustellen und ganzheitlich gesund zu sein.

Bei folgenden gesundheitlichen Beschwerden empfehle ich eine Tiefenwärme-Therapie: Bei Übergewicht und zur Gewichtsregulation, Cellulite, bei langsamen Stoffwechsel, bei Kältezuständen, zur Anregung des Immunsystems. Außerdem bei Neigung zu ständiger Erkältung und Infektionsanfälligkeit, zur Unterstützung von Schleimstoffabsonderungen und zur Regulation des Schleimhautsystems im HNO-Breich, bei Gelenksbeschwerden und Muskelverspannungen. Darüber hinaus bei erhöhter Nervosität und Unruhe, Schlafstörungen, Allergien, Hauterkrankungen (nach Absprache mit dem Hautarzt), als Wellnessbehandlung und zur Regulation des inneren Gleichgewichtes.

Wenn es meine Zeit erlaubt, bin ich auch gerne selbst in meiner Tiefenwärme-Kabine. Ich empfinde es als wohltuend und sehr entspannend. Und nach der Behandlung fühle ich mich frei und aufgeladen mit neuer Energie.

Jedoch verspüre ich und meine Klientinnen diese und die oben beschriebenen Wirkungen nur bei einer ganzheitlichen Infrarot-Behandlung. Also nur dann, wenn Infrarot-A, -B und -C ausgestrahlt wird. Denn nur so werden alle Hautschichten bis in die Tiefe erreicht. Und nur dann ist eine Entschlackung des Fettgewebes möglich. Infrarot-B und oder -C alleine erwärmen bestenfalls die oberen Hautschichten."


Weiters noch ein paar Beispiele von Betrieben, in denen die Technik von Thera-Med verwendet wird:

 

Thera-Med® ist eine registrierte Marke der Delfin Wellness GmbH.

 

Wir setzen auf österreichische Qualität und nicht auf Billigware aus Fernost. Die Bauart der Infrarotkabine entspricht österreichischen Qualitätskriterien (ÖNORM). Ob Platzbedarf, Reinigung und Desinfektion, Höhe der Infrarotkabine oder Belüftung – die Infrarotkabinen von Thera-Med sind bis ins kleinste Detail überlegt.

SeibersdorfTÜVtl_files/delfin_wellness/content/unternehmen/allgemein/logo-made-in-austria.png

Lesen Sie hier alle Fakten, die für Infrarotkabinen bzw. Infrarotstrahler von Thera-Med® sprechen: